JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Hans Gölles

Konstruktiver und funktionaler Bauvertrag gemäß ÖNORM B 2110, ABGB und BVergG

Darstellung in Tabellenform. Checklisten. Musterbriefe

26,00 EUR inkl. MwSt.
Sofort verfügbar oder abholbereit
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-214-02218-1
Reihe: Verschiedenes
Verlag: MANZ Verlag Wien
Format: Flexibler Einband
VIII, 116 Seiten, 2015
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Der Bauvertrag nach österreichischer Art ist ein komplexes Wesen, das zahlreiche Facetten hat – vieles ist dabei nicht auf den ersten Blick zu durchschauen.

Als Grundlage für Bauverträge wird häufig die ÖNORM B 2110 verwendet – mit oft weitgehenden Änderungen durch den Auftraggeber im jeweils konkreten Vertrag.
Dabei wird gerne übersehen, dass die ÖNORM B 2110 zwar den „konstruktiven Bauvertrag“ abbildet, nicht aber den „funktionalen Bauvertrag“. Daneben sind auch noch Regelungen außerhalb der ÖNORM B 2110 bedeutsam:

• Regelungen aus dem ABGB sowie
• allgemein gültige Grundsatzregelungen, die in der ÖNORM A 2050 bzw im BVergG dargestellt sind, aber über die Vergabephase hinaus in die Vertragsabwicklung fortwirken (auch bei privaten Bauaufträgen!).

In diesem Buch wird eine ganzheitliche Darstellung vorgenommen, die für private und für öffentliche Bauaufträge geeignet ist und auch die unterschiedlichen Ausformungen beim konstruktiven und beim funktionalen Bauvertrag beschreibt.



Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Dr. Hans Gölles ist allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Vergabe- und Verdingungswesen und Autor zahlreicher Fachpublikationen.

Von Dr. Hans Gölles.