JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Alexander Hiersche; Kerstin Holzinger; Birgit Eibl

Epidemierecht - unter besonderer Berücksichtigung der Regelungen betreffend COVID-19

38,00 EUR inkl. MwSt.
Sofort verfügbar oder abholbereit
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-214-01318-9
Reihe: Verschiedenes
Verlag: MANZ Verlag Wien
Format: Buch
XVI, 166 Seiten, 2020
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung


Das Epidemierecht, bestehend aus einer Vielzahl von Gesetzen und in den letzten Jahrzehnten kaum beachtet, gewann durch die „Corona-Krise“ innerhalb kürzester Zeit an erheblicher praktischer Relevanz. Zahlreiche Maßnahmen wurden vom Gesetzgeber − auch auf Grundlage des Epidemiegesetzes − rasch beschlossen. Dabei handelt er in einem brisanten Spannungsfeld zwischen seiner Handlungspflicht und Abwehrrechten des Einzelnen.


 


Dieses Werk bietet eine klare und systematische Darstellung der:



  • einschlägigen „Seuchen-Regelungen“,

  • Maßnahmen zur Überwachung, Verhütung und Bekämpfung übertragbarer Krankheiten,

  • COVID-19 bezogenen Rechtsakte,

  • verfassungsrechtlichen Bewertung der Maßnahmen.


 


Auf Stand des vom Nationalrat am 13.5.2020 gefassten Beharrungsbeschlusses zum Epidemiegesetz.




Biografische Anmerkung zu den Verfassern


Dr. Alexander Hiersche, LL. M., Rechtsanwalt und Partner der Haslinger/


Nagele Rechtsanwälte GmbH, Dissertation zum Thema „Sanitätspolizeiliche Bekämpfung übertragbarer Krankheiten“


Dr. Kerstin Holzinger, Rechtsanwältin und Partnerin der Haslinger/Nagele


Rechtsanwälte GmbH


Mag. Birgit Eibl, Rechtsanwaltsanwärterin bei der Haslinger/Nagele Rechtsanwälte


GmbH