JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Ellen Hastaba

Tirols Künstler 1927

48,00 EUR inkl. MwSt.
Besorgungstitel - genauer Liefertermin und Preis auf Anfrage!
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-7030-0365-3
Reihe: Schlern-Schriften
Verlag: Wagner Innsbruck
Format: Fester Einband
388 Seiten, 1. Auflage, 2002
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

1926 lud der Verein für Heimatschutz in Tirol rund 350 heimische Künstler ein, auf einem Fragebogen über ihr Leben und Schaffen Auskunft zu geben. 214 Künstler folgten diesem Ersuchen, 141 von ihnen steuerten auch ein Foto bei. Die Fragebögen wurden zu einem umfangreichen Band zusammengebunden, der heute im Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum in Innsbruck aufbewahrt wird. Ellen Hastaba hat den Kodex, der aufgrund der häufigen Benützung einen schlechten Erhaltungszustand aufweist, transkribiert und so einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht: einen repräsentativen Querschnitt künstlerischen Lebens im Tirol der zwanziger Jahre. Maler, Grafiker, Bildhauer, Krippenschnitzer, Kunsthandwerker, Architekten u. a. sind vertreten. Die Fragebogen wurden z. T. in sehr freier Form ausgefüllt und dokumentieren die schwierigen Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen zur Zeit der ausgehenden Monarchie und des Ersten Weltkriegs. Vertreten sind neben vielen anderen z. B. Andreas Einberger, Max Esterle, Clemens Holzmeister, Karl Honeder, Toni Kirchmayr, Artur Nikodem, Hans Piffrader, Theodor Prachensky, Thomas Riss, Erich Torggler, Rudolf Wacker und Alfons Walde.