JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Nicole Carina Fritz

G:sichtet 1, humaNature

Kunst aus Stuttgart und der Region

25,50 EUR inkl. MwSt.
Besorgungstitel - genauer Liefertermin und Preis auf Anfrage!
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-932855-60-3
Verlag: Gatzanis
Format: Buch
124 Seiten; 26.4 cm x 19.8 cm, 1. Auflage, 2014

Hauptbeschreibung

Die Kunstreihe G:sichtet ist eine spannende Sammlung zeitgenössischer Positionen aus der Region Stuttgart.

Der erste Band widmet sich unter dem Titel „humaNature“ der menschlichen Sonderrolle im natürlichen Gefüge, denn

auf dem Weg vom Neandertal zum Mond wurde die Symbiose Mensch und Natur auf eine echte Zerreissprobe gestellt:

Wie weit sind wir weg aus dem Garten Eden und wie kommen wir wieder rein?

Unsere Ausstellung in Buchform teilt sich in vier große Abschnitte, die fließend in einander übergehen. Sie zeigt zum

einen, wie Künstler zwischen Ostalb und Schwarzwald ihre „wilde“ Umwelt sehen und wie sie Mensch und Natur Anfang des

21. Jahrhunderts in Beziehung setzen. Zum anderen reflektieren die Arbeiten die menschliche Natur an sich und stellen

den Mensch am Ende des Buches in einen kosmischen Zusammenhang.

Unter den mehr als 125 Abbildungen und Beiträge finden sich Werke von Hanjo Schmidt, Vincent Klink, Michael Luz,

Friederike Groß und zahlreicher weiterer Maler und Bildhauer, Fotografen und Fotokünstler, Schriftsteller und Konzeptkünstler.

G:sichtet „humaNature“ ist ein schön ausgestattetes Kunstbuch und eine Fundgrube für Kunstinteressierte und die, die

es werden wollen.



Einführung oder Vorwort

Liebe Kunstfreunde und alle, die es werden wollen,

ab sofort erscheint im Gatzanis Verlag einmal jährlich ein Kunstbuch. Unter dem Titel G:sichtet entdecken wir nicht nur Kunst, sondern auch Kunstbetrachter, Kunstliebhaber und Künstler. G:sichtet gibt dem Leser die Möglichkeit Kunst durch ungewöhnliche Ansätze und Schnittstellen zu sehen. Jede Ausgabe konzentriert sich auf einen Themenbereich, der neu und innovativ beleuchtet wird.

Die Ausgabe 1 „humaNature“, enthält Beiträge bildender Künstler, Bildhauer, Designer, Autoren, Lyriker und Fotografen, die sich mit zeitgenössischen Schnittstellen Mensch/Natur und der menschlichen Natur an sich beschäftigen. Schwerpunkte sind Werden und Vergehen, kreativer Farben- und Formenreichtum, sowie Natur als bedrohte Ressource.

Das Thema Natur ist aktueller denn je. In gleichem Maße wie die Urbanisierung fortschreitet und natürliche Lebensräume bedroht sind, wächst die Sehnsucht nach dem Wesentlichen, der Natur.

Der Mensch entdeckt im wahrsten Sinne des Wortes seine Wurzeln wieder. Auch der Rundgang durch unsere Ausstellung in Buchform beginnt mit Mensch, Flora und Fauna in ihrer „innigsten“, weil ursprünglichsten Form und Verbindung - mit Bildern, die gegenwärtig selten geworden sind, manchmal sogar merkwürdig anmuten. Auch der Vanitas-Gedanke spielt hier eine unübersehbare Rolle.

Dass wir für ein natürliches Gleichgewicht nicht mehr in die Steinzeit zurück müssen, beweisen unter anderem Bioniker, die Strukturen der Natur mit modernster Technik verbinden. Einige dieser natürlichen Strukturen sind auf den folgenden Seiten durch Künstleraugen zu sehen. Immer öfter „mischen“ sich dann Natur und Mensch, bis weitere Arbeiten die menschliche Natur an sich reflektieren - nicht selten mit einem deutlichen Augenzwinkern. Gegen Ende des Buches setzen wir den Mensch ins Spannungsfeld zwischen irdischer Anziehungskraft und kosmischer Transzendenz, ein Raum für vielfältige weitere Entwicklungen.

Alle Arbeiten haben wir in Künstlerateliers und -werkstätten in Stuttgart und der Region gesichtet.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Entdecken,

Ihre

Nicole Carina Fritz