JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Barbara Falkinger; Hermann Kuschej; Grete Miklin; Sertl Michael

schulheft 1/2018 - 169

Zur Reform des Kindergartens – elementarpädagogische Wende oder humankapitalistische Inwertsetzung?

17,00 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-7065-5692-7
Reihe: schulheft
Verlag: Studien Verlag
Format: Sonstige Drucksache
112 Seiten, 1. Auflage, 2018
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Der Kindergarten als „Bildungsinstitution“ kann heißen: endlich nicht mehr bloß Familienersatz bzw. Familienergänzung. Heißt aber auch: stärker dem humankapitalistischen Verwertungsdruck ausgesetzt. Der Kindergarten ist in PISA angekommen!

AUS DEM INHALT

Heike Deckert-Peaceman
Was heißt Anschlussfähigkeit?
Heidemarie Lex-Nalis
Das österreichische Kindergartenwesen – Blick in die Geschichte und die aktuellen Diskussionen
Barbara Herzog-Punzenberger
Kindergartenbesuch in Österreich: Unterschiede in der Nutzung nach Herkunftsgruppen
„Islamische" Kindergärten – gibt es die?
Bernhard Koch
Der Kindergarten als Lernort für Demokratie
Julia Seyss-Inquart
Verantwortung verschieben und Kontrolle etablieren – zur Veränderung des politischen Sprechens über frühpädagogische Institutionen
Erna Nairz-Wirth
Frühkindliche Betreuung, Bildung und Erziehung: Harlem Children’s Zone und andere Good Practice-Modelle
Hermann Kuschej
Elementarpädagogik zwischen Lissabon, Barcelona und PISA
Daniela Holzer
Widerständige Entgegnungen