JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Walter Berka; Michael Holoubek; Barbara Leitl-Staudinger

Privatheit und Medien

38,00 EUR inkl. MwSt.
Sofort verfügbar oder abholbereit
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-214-16439-3
Reihe: Recht der elektronischen Massenmedien
Verlag: MANZ Verlag Wien
Format: Flexibler Einband
XVIII, 114 Seiten, Band 18, 2019
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Mit zunehmendem Verschwimmen von Individual- und Massenkommunikation stellt sich die Frage nach der Grenze zwischen Öffentlichkeit und Privatheit neu. Der Gesetzgeber ist auf europäischer und nationaler Ebene gefordert, mit der Komplexität und Geschwindigkeit der technischen Entwicklung Schritt zu halten und rechtliche Regelungen zu schaffen, die auch unter den neuen technischen Entwicklungen die widerstreitenden Interessen zwischen Medien- und Informationsfreiheit einerseits und dem Schutz von Persönlichkeitsrechten, Urheber(verwertungs)interessen und Datenschutzrechten andererseits ausbalancieren. Wie das Datenschutz- und Medienrecht auf diese Herausforderung reagiert, wurde im Rahmen des vom Forschungsinstitut für das Recht elektronischer Massenmedien veranstalteten 14. Rundfunkforums anhand folgender Fragestellungen diskutiert:
• Hat die DSGVO zu einem Strukturwandel beim Schutz personenbezogener Daten geführt?
• Welchen Privatheitsschutz gewährt das Mediengesetz?
• Welche Daten dürfen Medien sammeln und verarbeiten?
• Welche Grenzen setzt das Datenschutzrecht der Bildberichterstattung?
• Wie weit schützt das Datenschutzrecht im Speziellen Jugendliche vor der Informationspreisgabe durch sie selbst oder durch andere?
• Welche Neuerungen werden mit dem Entwurf der e-privacy-Verordnung angedacht?

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Hrsg von
Univ.-Prof. Dr. Walter Berka, Universität Salzburg
Univ.-Prof. Dr. Michael Holoubek, Wirtschaftsuniversität Wien
Univ.-Prof. Dr. Barbara Leitl-Staudinger, Johannes Kepler Universität Linz

Mit Beiträgen von:

Paul Firlei, LL.M., Bundeskanzleramt
Univ.-Prof. Dr. Nikolaus Forgó, Universität Wien
Dr. Hannah Grafl, LL.M., Wirtschaftsuniversität Wien
RA Dr. Thomas Höhne, Wien
Univ.-Prof. Dr. Dietmar Jahnel, Universität Salzburg
Dr. Klaus Kassai, LL.M. und Ing. Mag. Rainer Rauch, Österreichischer Rundfunk
Mag. Judith Leschanz und Mag. Gert Paulhart, MBA, A1 Telekom Austria AG