JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Robert Walter; Clemens Jabloner; Klaus Zeleny

Hans Kelsen und das Völkerrecht

Ergebnisse eines Internationalen Symposiums in Wien (1.-2. April 2004)

48,00 EUR inkl. MwSt.
Sofort verfügbar oder abholbereit
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-214-07672-6
Reihe: Kelsen Reihe
Verlag: MANZ Verlag Wien
Format: Flexibler Einband
X, 242 Seiten, 1. Auflage, 2005
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Das Wirken Hans Kelsens im Völkerrecht war Thema des im April 2004 vom Hans Kelsen-Institut gemeinsam mit der Diplomatischen Akademie in Wien veranstalteten Symposiums. Das weite Spektrum der Vortrags- und Diskussionsthemen ist dabei gleichzeitig Spiegel des umfassenden und nachhaltigen Schaffens Hans Kelsens auch in diesem Rechtsbereich.
Der vorliegende Band gibt die Vorträge des Symposiums wieder:

- Kelsens Kommentar zum Recht der Vereinten Nationen und seine Relevanz für die heutige Praxis
- Die Reine Rechtslehre im Völkerrecht und im Gemeinschaftsrecht
- Die Gemeinsamkeiten mit und Abgrenzungen von anderen Völkerrechtlern: Kelsen und Verdroß, Kelsen und Guggenheim, Kelsen und Lauterpacht
- Kelsen und eine völkerrechtliche Berufsethik
- Kelsens Bedeutung für die Entwicklung des Völkerstrafrechts uam.

Hrsg. von Robert Walter, Clemens Jabloner und Klaus Zeleny mit Beiträgen von Jochen Abr. Frowein, Lilly Sucharipa-Behrmann, Robert Walter, Manfred Rotter, Stefan Griller, Heinz Mayer, Otto Triffterer, Nicoletta Bersier Ladavac, Alfred Rub, Christoph Kletzer und Jochen Graf von Bernstorff.