JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Eckart Ratz

Rechtsmittel gegen Urteile

Auszug aus Fuchs/Ratz (Hrsg) Wiener Kommentar zur Strafprozessordnung

148,00 EUR inkl. MwSt.
Sofort verfügbar oder abholbereit
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-214-06389-4
Reihe: Verschiedenes
Verlag: MANZ Verlag Wien
Format: Fester Einband
VIII, 520 Seiten, 2015
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Nur wer das Rechtsmittelverfahren wirklich beherrscht, kann seine Rechte wirksam wahrnehmen.

Dieses Werk verortet sämtliche Aspekte des Rechtsmittelverfahrens in die relevanten Zusammenhänge, strukturiert begrifflich klar und präsentiert konkrete und praxisrelevante Lösungen für alle denkbaren Fragestellungen. Es hilft Richtern, Strafverteidigern und Staatsanwälten, selbstbewusst, vorausschauend und erfolgreich im Prozess zu agieren.

Die das Rechtsmittelverfahren gegen Urteile betreffenden Teile des Wiener Kommentars zur StPO können somit benutzerfreundlich in Buchform zum Prozess mitgenommen werden.

Besprechung

"Insofern zeichnen die Detailbewusstheit des Autors Eckart Ratz, die Berücksichtigung wesentlicher Judikatur und Literatur sowie vor allem die methodischen Stringenz in der Kommentierung der jeweiligen Rechtsnormen dieses Werk in besonderem Maße aus!" (AnwBl - Österreichisches Anwaltsblatt Nr. 3/2016, Adrian Eugen Hollaender)

"Das vorliegende Werk bietet dem Praktiker die Möglichkeit, alle für das Rechtsmittelverfahren relevanten Bestimmungen in einem kompakten Werk auch im Verfahren mitzuführen und damit stets greifbar zu haben. Univerzichtbar für jeden, der im Rahmen eines Strafverfahrens juristisch tätig ist!" (Jus Extra Nr. 361/2016)

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Der Autor: Dr. Eckart Ratz ist Präsident des Obersten Gerichtshofs und Honorarprofessor für Straf- und Strafprozessrecht an der Universität Wien.

Hrsg. von Hon.-Prof. Dr. Eckart Ratz, Präsident des Obersten Gerichtshofs.