JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken
Download  

Oskar Aszmann; Laura A. Hruby

Bionische Rekonstruktion

Wiederherstellung an der Grenze zwischen Mensch und Maschine

23,90 EUR inkl. MwSt.
Sofort verfügbar oder abholbereit
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-214-01486-5
Reihe: MedUni Ratgeber
Verlag: MANZ Verlag Wien
Format: Flexibler Einband
146 Seiten, 2018
weitere Reihen    Leseprobe  

Hauptbeschreibung

Jahr für Jahr ereignen sich zahllose Verkehrsunfälle auf Österreichs Straßen. Auch bei Extremsportarten oder der Arbeit mit Maschinen kommt es häufig zu Unfällen, bei denen Extremitäten schwer verletzt werden. Gleichzeitig steigt durch das bessere Notfall-Management die Zahl der Überlebenden.
Seit 2009 ermöglicht die von Oskar Aszmann an der MedUni Wien entwickelte Methode der "bionischen Rekonstruktion" neuartige technologische Hilfsmittel, z.B. eine "bionische" Handprothese.
Aszmann und seine Co-Autorin Laura A. Hruby erläutern in diesem Buch anhand von echten Patientenschicksalen, welche Möglichkeiten es nach traumatischen Verletzungen und -amputationen gibt, die Funktion der Gliedmaßen wiederherzustellen.

Mit der Geschichte von Paralympics-Snowboarder Patrick Mayrhofer!

Besprechung

"In allen Fällen erläutern die WissenschafterInnen der MedUni Wien im Detail auch für Laien leicht verständlich und extrem spannend, wie man diagnostisch und therapeutisch vorgegangen ist (...)." (Zahn.Medizin.Technik Nr. 6/2018)

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Von
Ao. Univ.-Prof. Dr. Oskar Aszmann, Facharzt für Plastische und Rekonstruktive Chirurgie sowie Leiter des Christian-Doppler-Labors für Wiederherstellung von Extremitätenfunktion an der MedUni Wien und
Dr. Laura A. Hruby, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Christian-Doppler-Labor für Wiederherstellung von Extremitätenfunktionen an der MedUni Wien.

Von Ao. Univ.-Prof. Dr. Oskar C. Aszmann und Dr. Laura A. Hruby.