JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Andreas Popp; Manfred Möhrenschlager

Strafgesetzbuch. Leipziger Kommentar / §§ 323a-330d

159,95 EUR inkl. MwSt.
Besorgungstitel - genauer Liefertermin und Preis auf Anfrage!
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-89949-787-8
Reihe: Großkommentare der Praxis
Verlag: De Gruyter (Deutschland)
Format: Fester Einband
901 Seiten; 24 cm x 17 cm, 12. Auflage, 2020
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Der Leipziger Kommentar bietet als der traditionelle Großkommentar zum Strafgesetzbuch die umfassendste Darstellung des geltenden Strafrechts. Sein hohes Ansehen beruht vor allem auf einer wissenschaftlich fundierten und zugleich praxisorientierten Kommentierung, die nicht zuletzt durch hervorragende und namhafte Herausgeber und Autoren aus Praxis und Wissenschaft gewährleistet wird. Von der Entstehungsgeschichte bis zu Reformfragen, vom erstmals mit erläuterten Völkerstrafrecht, über rechtsvergleichende Darstellungen bis hin zur Erläuterung verwandter Gesetze und Gebiete wie der Kriminologie findet der Benutzer eine erschöpfende Darstellung und wissenschaftliche Aufbereitung der gesamten Materie. So bietet der Kommentar Hilfe zur Lösung auch entlegener Probleme, die in keinem anderen Werk Berücksichtigung finden. Er gibt den gegenwärtigen Erkenntnisstand in Rechtsprechung und Literatur vollständig wieder und zeigt Wege für die Lösung rechtlicher Streitfragen auf. Band 12 schließt mit den Vorschriften zu Vollrausch, Gefährdung einer Entziehungskur und Unterlassener Hilfeleistung die Kommentierung der Gemeingefährlichen Straftaten ab und umfasst des Weiteren den Abschnitt zu den Umweltstraftaten. Die zahlreichen jüngeren Reformentwicklungen zu diesen dynamischen Bereichen sind in aller Tiefe wissenschaftlich durchdrungen.

Kurztext / Annotation

The Leipziger Kommentar has traditionally provided the most complete and comprehensive coverage of currently applicable German criminal law. Its strong reputation is based on a combination of academic and practice orientated commentary, with authors and contributors coming from both active legal practice and academia.

Langtext

Der Leipziger Kommentar bietet als der traditionelle Großkommentar zum Strafgesetzbuch die umfassendste Darstellung des geltenden Strafrechts. Sein hohes Ansehen beruht vor allem auf einer wissenschaftlich fundierten und zugleich praxisorientierten Kommentierung, die nicht zuletzt durch hervorragende und namhafte Herausgeber und Autoren aus Praxis und Wissenschaft gewährleistet wird. Von der Entstehungsgeschichte bis zu Reformfragen, vom erstmals mit erläuterten Völkerstrafrecht, über rechtsvergleichende Darstellungen bis hin zur Erläuterung verwandter Gesetze und Gebiete wie der Kriminologie findet der Benutzer eine erschöpfende Darstellung und wissenschaftliche Aufbereitung der gesamten Materie. So bietet der Kommentar Hilfe zur Lösung auch entlegener Probleme, die in keinem anderen Werk Berücksichtigung finden. Er gibt den gegenwärtigen Erkenntnisstand in Rechtsprechung und Literatur vollständig wieder und zeigt Wege für die Lösung rechtlicher Streitfragen auf. Band 12 schließt mit den Vorschriften zu Vollrausch, Gefährdung einer Entziehungskur und Unterlassener Hilfeleistung die Kommentierung der Gemeingefährlichen Straftaten ab und umfasst des Weiteren den Abschnitt zu den Umweltstraftaten. Die zahlreichen jüngeren Reformentwicklungen zu diesen dynamischen Bereichen sind in aller Tiefe wissenschaftlich durchdrungen.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Andreas Popp, Universität Konstanz; Manfred Möhrenschlager, Bonn.

Herausgeber/Autor


Mitarbeiter

Sonstiger Urheber: Andreas Popp
Manfred Möhrenschlager