JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Marietta Mayr

Das Veräußerungs- und Belastungsverbot

58,00 EUR inkl. MwSt.
Sofort verfügbar oder abholbereit
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-214-06853-0
Reihe: Verschiedenes
Verlag: MANZ Verlag Wien
Format: Flexibler Einband
XXVIII, 274 Seiten, 2018
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Der Erhalt von Vermögen innerhalb der Familie spielt in der Praxis eine bedeutende Rolle. Bei Übergabeverträgen, Schenkungen, Eigentümerpartnerschaften, Liegenschaftskäufen oder letztwilligen Verfügungen sind sie von Rechtsanwälten und Notaren stets zu thematisieren und auch der OGH setzt sich gerade in jüngerer Zeit verstärkt damit auseinander. Im Gesetz ist das Veräußerungs- und Belastungsverbot in knappen Worten geregelt, wodurch vielfältige Fragestellungen und Interpretationsmöglichkeiten entstehen.

Das vorliegende Werk setzt sich grundlegend mit dem Rechtsinstitut auseinander und enthält eine umfangreiche Darstellung zu:
• Begründungsformen und -voraussetzungen,
• Wirkungen und Folgen des Verstoßes,
• Beendigungsmöglichkeiten und Erlöschen,
• erb- und pflichtteilsrechtlichen Besonderheiten sowie
• Besonderheiten im Exekutions- und Insolvenzverfahren

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Dr. Marietta Mayr ist Notariatskandidatin in NÖ und war zuvor Assistentin am Institut für Zivilrecht der Universität Wien.

Von Dr. Marietta Mayr.