JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Diana Holzinger

Marktmissbrauch und Nichtigkeit

Vertragsnichtigkeit bei Verstößen gegen das Marktmissbrauchsverbot

63,00 EUR inkl. MwSt.
Sofort verfügbar oder abholbereit
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-214-00531-3
Reihe: manz wissenschaft
Verlag: MANZ Verlag Wien
Format: Flexibler Einband
XXXII, 282 Seiten, 2012
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Das Marktmissbrauchsverbot gem Art 102 AEUV bzw § 5 KartG stellt neben dem Kartellverbot (Art 101 AEUV bzw § 1 KartG) einen der Eckpfeiler des europäischen bzw österreichischen Wettbewerbsrechts dar. „Private Enforcement“ soll zur Wirksamkeit des Verbots beitragen: Betroffene Unternehmen und Verbraucher können Ansprüche, die ihnen aufgrund von Kartellrechtsverstößen entstehen, vor Zivilgerichten geltend machen.

Zivilrecht und Kartellrecht: Das vorliegende Werk widmet sich allen Aspekten dieser spannenden Thematik, insb der Anwendung zivilrechtlicher Rechtsfolgen wie Vertragsnichtigkeit, Rückabwicklung von Leistungen und Verjährung auf Verstöße gegen das Verbot des Missbrauchs einer marktbeherrschenden Stellung.

Von Dr. Diana Holzinger, LL.M.