JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Ulrich Keller

Allgemeines Zwangsvollstreckungsrecht

39,10 EUR inkl. MwSt.
Besorgungstitel - genauer Liefertermin und Preis auf Anfrage!
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-7694-1077-8
Reihe: Rechtspfleger-Studienbücher
Verlag: Gieseking, E u. W
Format: Flexibler Einband
XVIII, 265 Seiten; 23 cm x 15.1 cm, 1. Auflage, 2011
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Vom Verfahren der Erteilung der vollstreckbaren Ausfertigung über die Voraussetzungen der Zwangsvollstreckung bis zu Besonderheiten der Pfändung von Arbeitseinkommen, von Versicherungsleistungen oder von Sozialleistungen bietet das Rechtspfleger-Studienbuch in 10 Fällen die gesamte Bandbreite vollstreckungsrechtlicher Praxis und klausurrelevanter Fallgestaltungen. Darüber hinaus gibt es wertvolle Hinweise zur Klausurtechnik, Aufbauschemata zu den diversen Fallvarianten und zahlreiche Schaubilder zum besseren Verständnis dieser komplizierten Materie.

Alle Neuregelungen sind berücksichtigt, z.B. "P-Konto" und Kontenschutz nach § 850k ZPO, Abnahme der eidesstattlichen Versicherung (§§ 807, 899 ZPO) durch den Gerichtsvollzieher und Änderungen durch das Gesetz zur Reform der Sachaufklärung in der Zwangsvollstreckung. Ebenso die aktuelle Rechtsprechung, z.B. zur Zwangsvollstreckung in Arbeitseinkommen (v.a. Pfändung durch Unterhaltsgläubiger / Nichtberücksichtigung von Unterhaltsberechtigten) oder zur Pfändung von Versicherungsansprüchen (v.a. "Riester-Rente" / Berufsunfähigkeitsrente).

Das Buch ist damit nicht nur vorzügliches Hilfsmittel für Studierende, sondern kann auch von Praktikern gewinnbringend herangezogen werden.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Der Autor ist als Hochschullehrer für Zwangsvollstreckungs- und Insolvenzrecht, als Dozent zahlreicher Fortbildungsveranstaltungen sowie durch frühere Tätigkeit am Vollstreckungsgericht ein ausgewiesener Experte zu allen praktischen wie auch didaktischen und systematischen Fragen.