JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Vanessa Kramer

Datenschutz und Vorratsdatenspeicherung nach dem nationalen Recht und der aktuellen Rechtsprechung. Telekommunikationsdatenspeicherung

14,40 EUR inkl. MwSt.
Besorgungstitel - genauer Liefertermin und Preis auf Anfrage!
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-668-83909-0
Verlag: GRIN Verlag
Format: Flexibler Einband
20 Seiten; 210 mm x 148 mm, 2018

Langtext

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Jura - Datenschutz, Note: 2,3, Universität Kassel, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Ziel dieser Hausarbeit ist, einen Überblick über den Datenschutz und die Vorratsdatenspeicherung zu erhalten. Es soll diskutiert werden, inwieweit diese beiden Begriffe in Einklang zu bringen sind und wie dies insbesondere in der aktuellen Rechtsprechung anhand des Beispiels von Telekommunikationsdaten gesehen wird.

Die Hausarbeit basiert weitgehend auf einer Literaturrecherche zum Thema Daten, Datenschutz und Vorratsdatenspeicherung und der kritischen Auseinandersetzung mit den Quellen sowie von Urteilen aus der aktuellen Rechtsprechung. Zum Einstieg wird in Kapitel 2 auf den Datenschutz eingegangen. Hierunter wird zunächst der Begriff personenbezogene Daten erklärt; erläutert, welche Daten geschützt werden und die Grundsätze im Datenschutz dargestellt. In Kapitel 3 wird dann auf die Vorratsdatenspeicherung eingegangen. Es wird der Begriff definiert und wichtige Punkte der Historie der Vorratsdatenspeicherung erarbeitet. Im 4. Kapitel wird die staatliche Fürsorgepflicht mit der Privatsphäre gegenübergestellt. Der Einklang von Datenschutz und Vorratsdatenspeicherung werden diskutiert, anschließend werden Urteile aus der aktuellen Rechtsprechung zum Thema Telekommunikationsdatenspeicherung hinzugezogen. Im Fazit werden abschließend die Erkenntnisse der Arbeit zusammengefasst und ggf. weiterer Forschungsbedarf festgelegt.