JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken
Download  

Katharina Finke

Loslassen – Wie ich die Welt entdeckte und verzichten lernte

Wie ich die Welt entdeckte und verzichten lernte

16,50 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-89029-481-0
Verlag: MALIK
Format: Flexibler Einband
224 Seiten; Mit 58 farbigen Fotos und einer Karte; 20.5 cm x 13.6 cm, 3. Auflage, 2017

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Katharina Finke ist Autorin und freie Korrespondentin. Sie arbeitet unter anderem für den Freitag, die ZEIT, SPIEGEL, ARD und ZDF. Seit fünf Jahren berichtet Katharina Finke über Nachhaltigkeits- und Menschenrechtsthemen von verschiedenen Orten auf der Welt, an denen sie dann auch immer lebt. 2015 ist ihr Buch »Mit dem Herzen einer Tigerin« erschienen, in dem es um Gewalt gegen Frauen in Indien geht.

Zitat aus einer Besprechung

»Beeindruckend und mutig.«

Klappentext

Weniger ist mehr

Als Katharina Finke nach der Trennung von ihrem langjährigen Freund ihren Mietvertrag kündigt, entschließt sie sich, allesloszulassen, was sie bindet. Sie verschenkt und verkauft beinahe ihren ganzen Besitz und macht das Reisen zu ihrem Alltag. Als moderne Nomadin arbeitet sie rund um den Globus, lebt aus dem Koffer und wohnt auf Ausklappsesseln und in Luxusappartements. Sie genießt das intensivere Lebensgefühl, das sie durch die Befreiung von materiellen Dingen verspürt, und erlebt, wie radikale Freiheit überglücklich und zutiefst einsam macht.
Dies ist ein Buch darüber, was es heißt loszulassen.Und woran es sich lohnt festzuhalten.

»Zwei Koffer – mehr braucht diese Frau nicht.« Die Welt

Hauptbeschreibung

Als Katharina Finke nach der Trennung von ihrem langjährigen Freund ihren Mietvertrag kündigt, entschließt sie sich, alles loszulassen, was sie bindet. Sie verschenkt und verkauft beinahe ihren ganzen Besitz und macht das Reisen zu ihrem Alltag. Als moderne Nomadin arbeitet sie rund um den Globus, lebt aus dem Koffer und wohnt auf Ausklappsesseln und in Luxusappartements. Sie lernt, ihren Impulsen zu trauen und ihre Ängste zu erforschen; schätzt die Erfahrungen, die sie unterwegs sammelt, und das intensivere Lebensgefühl, das sie durch die Befreiung von materiellen Dingen verspürt. Sie erlebt, wie radikale Freiheit überglücklich und zutiefst einsam macht. Dies ist ein Buch darüber, was es heißt loszulassen. Und woran es sich lohnt festzuhalten.

Langtext

Als Katharina Finke nach der Trennung von ihrem langjährigen Freund ihren Mietvertrag kündigt, entschließt sie sich, alles loszulassen, was sie bindet. Sie verschenkt und verkauft beinahe ihren ganzen Besitz und macht das Reisen zu ihrem Alltag. Als moderne Nomadin arbeitet sie rund um den Globus, lebt aus dem Koffer und wohnt auf Ausklappsesseln und in Luxusappartements. Sie lernt, ihren Impulsen zu trauen und ihre Ängste zu erforschen; schätzt die Erfahrungen, die sie unterwegs sammelt, und das intensivere Lebensgefühl, das sie durch die Befreiung von materiellen Dingen verspürt. Sie erlebt, wie radikale Freiheit überglücklich und zutiefst einsam macht. Dies ist ein Buch darüber, was es heißt loszulassen. Und woran es sich lohnt festzuhalten.

Werbliche Überschrift

Mehr reisen, weniger besitzen