JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

AQ Austria – Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung

Auditverfahren in Österreich

Analyse und Synthese der Verfahrensregeln und -durchführung der Agenturen und der Ergebnisse der Auditverfahren der öffentlichen Universitäten und Erhalter von Fachhochschul-Studiengängen

20,90 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-7089-1893-8
Verlag: Facultas
Format: Flexibler Einband
150 Seiten; 21 cm x 14.8 cm, 1. Auflage, 2019

Hauptbeschreibung

Öffentliche Universitäten, Erhalter von Fachhochschul-Studiengängen sowie die Universität für Weiterbildung Krems sind verpflichtet, ihre Qualitätsmanagementsysteme in periodischen Abständen einem Audit zu unterziehen. Die Bekanntmachung jener Agenturen, die Audits entsprechend dem Hochschul- Qualitätssicherungsgesetz durchführen dürfen, erfolgt in einer Verordnung des zuständigen Bundesministeriums. In diesem Gesetz ist eine Reihe von Prüfbereichen genannt, die im Audit jedenfalls berücksichtigt werden müssen.
Die AQ Austria hat die Richtlinien einiger Agenturen sowie die Gutachten zu Audits an öffentlichen Universitäten, Erhaltern von Fachhochschul-Studiengängen sowie der Universität für Weiterbildung Krems analysiert. Mit der vorliegenden Publikation gibt sie einen Überblick über die Regeln der Verfahrensdurchführung der Agenturen sowie einen Überblick über bestehende Qualitätsmanagementsysteme der genannten Hochschulsektoren und darüber, wie sich diese auf Basis der Aussagen der Gutachterinnen und Gutachter darstellen.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Die AQ Austria ist eine in Österreich und anderen Ländern des Europäischen Hochschulraums tätige Qualitätssicherungsagentur. Sie ist dem Allgemeinwohl verpflichtet und richtet sich nach den Werten des Europäischen Hochschulraums, besonders der Autonomie der Hochschulen, der Vielfalt der Hochschulen und der Unabhängigkeit der Qualitätssicherung. Sie versteht sich als Kompetenzzentrum für Fragen der Qualitätssicherung und -entwicklung und als Impulsgeber für die Weiterentwicklung der Qualitätssicherung.