JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Hans-Georg Willmann; Judith Engst

Duden Ratgeber – Mein Weg in den Beruf

Der umfassende Bewerbungsguide für Hochschulabsolventen. Von der Stellensuche bis zur Probezeit

17,50 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-411-75452-6
Reihe: Duden Ratgeber
Verlag: Bibliographisches Institut
Format: Flexibler Einband
288 Seiten; Mit Downloadmaterialien; 21 cm x 14.8 cm, 1. Auflage, 2017
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Sie haben den Hochschulabschluss in der Tasche. Gratulation! Aber was kommt jetzt? In diesem Ratgeber finden Sie wertvolle Tipps zu Stellensuche, Bewerbung und Vorstellungsgespräch für den ersten Job. Wenn dann die Zusage für die Traumstelle da ist, tauchen neue Fragen auf: Wie kommt man gut bei den Kolleg/-innen an? Wie übersteht man die Probezeit? Was ist, wenn es doch nicht der richtige Job ist? Auch auf diese Fragen finden Sie in diesem Buch Antworten. Kein Rundum-sorglos-Paket, aber ein solider Guide, der Sie bei jedem Schritt begleitet.

Klappentext

Checkliste

Nach dem Abschluss:
· Exmatrikulation beantragen
· Arbeitssuchend melden
· Neue Krankenversicherung abschließen?
· Privathaftpflicht versichern!
· Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen?
· Rechtsschutzversicherung abschließen?
Ihre Bewerbungsunterlagen:
· Anschreiben
· Deckblatt
· Lebenslauf
· Foto
· Schulzeugnisse
· ggf. Ausbildungszeugnisse
· Studienabschlussdokumente
· Tätigkeits- und Praktikumsnachweise
· Nachweise über Stipendien
· Referenzen (falls vorhanden)
· Arbeitsproben (falls verlangt)

Die erste Arbeitswoche:
· Arbeitsvertrag, Sozialversicherung, Lohnsteuerkarte vorbereiten
· angemessene Kleidung kaufen und bügeln
· den Weg zur Arbeit ausprobieren und stoppen
· informieren, wann und wo ich mich einzufinden habe
· Vorstellung und Selbstpräsentation üben
· zusätzliche belastende Termine absagen
· Kühlschrank füllen
· für kleine Belohnungseinheiten sorgen
· zugängliche Unternehmensinformationen durcharbeiten