JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Daniela Roesch-Ely; Katlehn Baum

Kognitives Training bei psychiatrischen Erkrankungen

Empfehlungen für Psychiater, Neuropsychologen und Ergotherapeuten

41,11 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-662-58181-0
Reihe: Psychotherapie: Manuale
Verlag: Springer Berlin
Format: Flexibler Einband
IX, 200 Seiten; 23.5 cm x 15.5 cm, 1. Aufl. 2019, 2019
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Zahlreiche psychiatrische Erkrankungen gehen mit kognitiven Störungen einher, die die Alltagsfunktionalität der Patienten teils erheblich einschränken. In diesem Buch geben die Herausgeberinnen einen Überblick über kognitive Störungen bei ausgewählten Erkrankungen wie Schizophrenie, affektiven Erkrankungen, adultem ADHS und Autismus-Spektrum-Störungen und präsentieren praxisnahe Empfehlungen zu Planung, Struktur und praktischer Umsetzung entsprechender kognitiver Trainingsprogramme. Abgerundet wird das Manual durch entsprechende Fallbeispiele sowie verschiedene Informations- und Arbeitsblätter, die zum Download zur Verfügung stehen.

Dieses Manual entstand in der Psychiatrischen Ambulanz für Kognitives Training (PAKT) des Universitätsklinikums Heidelberg und richtet sich an Psychiater, Neuropsychologen und Ergotherapeuten, die Patienten mit psychiatrischen Erkrankungen und assoziierten kognitiven Defiziten behandeln.




Inhaltsverzeichnis


Sektion I: Theorie: Einleitung.- Kognitive Dysfunktionen bei Schizophrenie.- Kognitive Dysfunktionen bei unipolarer Depression.- Kognitive Dysfunktionen bei bipolaren affektiven Störungen.- Kognitive Dysfunktionen bei ADHS im Erwachsenenalter.- Kognitive Dysfunktionen bei Autismus-Spektrum-Störungen.- Sektion II: Kognitives Training: Allgemeine Einführung.- Planung des kognitiven Trainings anhand der testpsychologischen Vorbefunde.- Struktur des kognitiven Trainings.- Arten des kognitiven Trainings.- Spezifische kognitive Trainingsaufgaben.- Transfer in den Alltag.- Psychometrische Verfahren.- Ergänzende Verfahren zur Reduktion von Anspannung.- Sektion III: Fallbeispiele: Einleitende Bemerkungen.- Paranoide Schizophrenie (ICD-10 F20.0).- Depressive Episode, rezidivierend (ICD-10 F33.1).- Bipolare Störung (ICD-10 F31.3).- ADHS im Erwachsenenalter (ICD-10 F90.0).- Atypischer Autismus (ICD-10 F 84.1).- Zusammenfassung und Ausblick.- Anhang.- Stichwortverzeichnis.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern


Prof. Dr. med. Daniela Roesch-Ely, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Ärztliche Leiterin der Psychiatrischen Ambulanz für Kognitives Training (PAKT) der Universität Heidelberg, Leiterin der AG Neurokognition

Dr. phil. Katlehn Baum, AG Neurokognition, Klinik für Allgemeine Psychiatrie, Universitätsklinikum Heidelberg