JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Wulf Goette; Maximilian Goette

Die GmbH

Darstellung anhand der Rechtsprechung des BGH

71,00 EUR inkl. MwSt.
Sofort verfügbar oder abholbereit
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-406-58366-7
Verlag: C.H.Beck (Deutschland)
Format: Fester Einband
XXI, 430 Seiten; 24 cm x 16 cm, 3. Auflage, 2019

Hauptbeschreibung

Zum Werk
Die GmbH ist aufgrund der Haftungsbeschränkung bei geringem Kapitaleinsatz (s. auch § 5a GmbHG) eine besonders attraktive Gesellschaftsform. Fragen der Vertragsgestaltung, Probleme während des Bestehens der GmbH und der Umgang mit Krisensituationen bis zur Liquidation der Gesellschaft lassen sich nur bei genauer Kenntnis der einschlägigen Judikatur zu den strittigen Einzelfragen sachgerecht bewältigen. Mit klarem und übersichtlichem Aufbau, der sich an der Lebensgeschichte der GmbH orientiert, werden die wesentlichen Grundlinien des GmbHG-Rechts nachgezeichnet:
- Errichtung der GmbH
- Kapitalaufbringung bei Gründung und Kapitalerhöhung
- Kapitalerhaltung - Rückgewährverbot
- Eigenkapitalersetzende Gesellschafterleistungen
- Geschäftsanteil
- Ausschließung und Austritt
- Gesellschafterversammlung
- Geschäftsführer
- GmbH-Konzernrecht (Haftungsfragen) mit Anhang zur Durchgriffshaftung
- Auflösung und Liquidation.
Dabei bieten die Verfasser mehr als die Wiedergabe der Judikatur, die viele Jahre durch Professor Dr. Wulf Goette als Vorsitzenden des zuständigen II. Zivilsenats des BGH mitgeprägt wurde. Die einzelnen Judikate werden in das Gesamtgefüge der Rechtsprechung zur GmbH geordnet, um so praxisnahe Gestaltungsvorschläge unterbreiten zu können.
Vorteile auf einen Blick
- wissenschaftlich fundierte Aufbereitung
- praxisnahe Erläuterung
- aktuell
Zur Neuauflage
Seit dem Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts im Jahr 2008 sind mehr als 10 Jahre vergangen. Viele Fragen der ersten Zeit nach dieser großen Novelle sind zwischenzeitlich höchstrichterlich geklärt. Neue Themenbereiche wie z.B. zur Gesellschafterliste (§§ 8, 40 GmbHG) haben besondere Aktualität erlangt. Insolvenzrechtliche Themen haben nach wie vor große Bedeutung.
Zielgruppe
Für Anwälte, Notare, Berater und Richter.