JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Andrea Brackmann

Extrem begabt

Die Persönlichkeitsstruktur von Höchstbegabten und Genies

28,80 EUR inkl. MwSt.
Noch nicht lieferbar. Wir liefern sofort nach Einlangen!
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-608-89258-1
Reihe: Leben lernen
Verlag: Klett-Cotta
Format: Flexibler Einband
272 Seiten, 1. Auflage, 2020
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Mit spannenden Kurzbiographien von Genies und Höchstbegabten: Frida Kahlo, Marie Curie, Pablo Picasso, Leo Tolstoi, Stephen Hawking, Albert Einstein, Steve Jobs und viele mehr.

Sensibilität und Spitzenleistung, Rebellion und Anpassung, Selbstzweifel und große Visionen – es scheinen gerade die Widersprüche zu sein, welche die Persönlichkeitsstruktur extrem begabter Menschen ausmachen. Das zeigen die hier versammelten Genie-Porträts sowie die internationalen Forschungsergebnisse.
 
Statistisch trifft es höchstens eine Person von Tausend: Sie oder er ist höchstbegabt und weist einen Intelligenzquotienten jenseits von 145 auf. Was zeichnet extrem begabte Menschen aus? Was unterscheidet sie von »normal« Hochbegabten? Gibt es übereinstimmende Persönlichkeitsstrukturen? Was bedeutet es für den Einzelnen, mit einem »überstimulierten Nervensystem« zu leben? Andrea Brackmann nähert sich dem Thema »Genie und Persönlichkeitsstruktur« über die internationale Forschung und über zahlreiche biographische Skizzen quer durch die Jahrhunderte und diverse Tätigkeitsbereiche. Sie kommt zu Schlussfolgerungen, die auch normal Begabte interessieren werden.
 
 
Dieses Buch richtet sich an:
- PsychotherapeutInnen und PsychologInnen, die sich mit dem Thema »Hochbegabung« befassen
- Hochbegabte Menschen
- Deren Angehörige

Kurztext / Annotation

Mit spannenden Kurzbiographien von Genies und Höchstbegabten: Frida Kahlo, Marie Curie, Pablo Picasso, Leo Tolstoi, Stephen Hawking, Albert Einstein, Steve Jobs und viele mehr.

Werbliche Überschrift

Gibt es das »Genie-Prinzip«?

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Andrea Brackmann ist Diplom-Psychologin und Verhaltenstherapeutin. Über fünfzehn Jahre arbeitete sie in Frankfurt/Main mit hochbegabten Kindern und Erwachsenen. Seit sie mehrfach an Krebs erkrankte, praktiziert sie nicht mehr, befasst sich jedoch weiterhin intensiv mit aktueller Hochbegabungsforschung.