JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Peter Pluschke

Luftschadstoffe in Innenräumen

Ein Leitfaden

102,80 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-642-64830-4
Verlag: Springer Berlin
Format: Flexibler Einband
XII, 332 Seiten; 23.5 cm x 15.5 cm, Softcover reprint of the original 1st ed. 1996, 2011

Hauptbeschreibung


Aktuelle Standortbestimmung

Luftschadstoffe in Wohnräumen sind immer häufiger Auslöser von Allergien, Kopfschmerzen, Schleimhautreizungen und Befindlichkeitsstörungen. Wer diese heimlichen "Frischluftkiller" gezielt bekämpfen will, braucht umfassende Kenntnisse über Art, Herkunft und Verbreitung dieser Stoffe.


Das Buch bringt frischen Wind in die Praxis der Schadstoffbekämfung. Peter Pluschke hat das Fachwissen aller beteiligten Disziplinen zusammengeführt und auf der Basis der neusten Forschungsergebnisse einen anwendungsorientierten Leitfaden konzipiert.



Klare Orientierung

Leicht lesbar, mit nur wenigen Formeln und ohne Vertiefung spezieller chemischer, physikalischer und bautechnischer Details werden die wichtigsten Luftschadstoffe in Innenräumen beschrieben:


- ihre typischen Quellen und deren Emissionsverhalten,
- toxikologische Informationen,
- Grundsätze für die Bewertung der Schadstoffe,
- Hinweise zur Sanierung,
- Methoden zur Erkundung der Schadstoffbelastung in Gebäuden.



Praktische Problemlösung

Neben Art, Herkunft und Verbreitung der wichtigsten Luftschadstoffe in Innenräumen stehen praktische Konzepte zur Vermeidung, Minderung und Sanierung der Schadstoffbelastung im Mittelpunkt.


Praktiker und Fachleute finden in dem Buch schnell und übersichtlich konkrete Handlungsanweisungen und kompetente Ratschläge für die praktische Bewältigung der Schadstoffproblematik in Innenräumen.



Langtext

Das Buch gibt einen an den neuesten Erkenntnissen orientierten interdisziplinären Überblick über Luftschadstoffe in Innenräumen. Für die wichtigsten Schadstoffe werden die typischen Quellen und deren Emissionsverhalten beschrieben, toxikologische Informationen und Grundsätze für die Bewertung der Schadstoffe dargelegt und Hinweise zur Sanierung gegeben. Ein eigenes Kapitel ist den Methoden zur Erkundung der Schadstoffbelastung in Gebäuden gewidmet. Als gut lesbarer Leitfaden dient das Buch allen natur- und ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtungen, Medizinern und Baupraktikern, die mit Fragen der Untersuchung, Bewertung und Beseitigung von Schadstoffbelastungen in Innenräumen zu tun haben.

Inhaltsverzeichnis

1 Eine kurze Geschichte der schlechten Luft.- 1.1 Schimmel, Schwamm und schlechte Luft: von den Anfangen der Wohnhygiene und der Lufthygiene in Innenräumen.- 1.2 Chemie in Haushalt und Bau: Wohlgerüche und Ausdünstungen.- 1.3 Gebäude als Wohn- und Arbeitsmaschinen: schlechte Luft in modernen Gebaäden.- 2 Luftschadstoffe und Geruchsstoffe in Innenräumen: Herkunft, Verbreitung und Verteilungsmuster in Gebäuden.- 2.1 Raumspezifische, zeitliche und klimatische Einfluß-faktoren auf die Luftqualität in Innenräumen.- 2.1.1 Einfluß der Außenluft auf die Schadstoffbelastung in Innenräumen.- 2.1.2 Schadstoffquellen in Innenräumen.- 2.2 Geruchsbelästigungen in Gebäuden.- 3 Ubersicht iiber die wichtigsten Luftschadstoffe in Innenräumen: Physikalisch-chemische, olfaktometrische und toxikologische Informationen sowie
Luftschadstoffkenndaten.- 3.1 Kleine Kasuistik der Schadstoffbelastung der Luft in Innenräumen.- 3.1.1 Kohlendioxid: Leitparameter für die physiologisch bedingte Beeinträchtigung der Luftqualität in Innenräumen.- 3.1.2 Kohlenmonoxid im Haus aus Verbrennungsprozessen aller Art.- 3.1.3 Stickoxide von drinnen und draußen.- 3.1.4 Ozon aus technischen und luftchemischen Prozessen.- 3.1.5 Flüchtige organische Verbindungen in der Innenraumluft:stoffliche Vielfalt der Erdölprodukte und pflanzlicher Rohstoffe (Lösemittel, Duftstoffe, Haushalts-, Bau- undHeimwerkerchemikalien).- 3.1.5.1 Alkane, Alkene und cycloaliphatische Kohlenwasserstoffe.- 3.1.5.2 Aromatische Kohlenwasserstoffe: Benzol, seine Homologe und einige entfernte Verwandte.- 3.1.5.3 Isoprenoide: Terpene, Campher und verwandte Verbindungen.- 3.1.5.4 Hydroxylverbindungen, Carbonylverbindungen, organische Säuren und Ester.- 3.1.6 Formaldehyd: allgegenwärtig, vielfältig eingesetzt und,,ein Fall für sich“.- 3.1.7 Leichtflüchtige halogenierte Kohlenwasserstoffe (LHKW) und chlorierte Benzole: Tetrachlorethen aus der Nachbarschaft und andere überraschende Befunde.- 3.1.8 Polychlorierte aromatische Kohlenwasserstoffe: Polychlorierte Biphenyle (PCB), Polychlorierte Naphthaline (PCN), Polychlorierte Dibenzodioxine
und -furane (PCDD/F) sowie ihre Verwandten, ubiquitare chemische Altlasten.- 3.1.9 Biozide Wirkstoffe im Haus: Holzschutzmittel, Schädlings-bekampfungsmittel sowie andere Wirkstoffe in Baumaterial,Ausstattungs-und Bedarfsgegenständen.- 3.1.10 Asbest.- 3.1.11 Staub im Haus und seine Inhaltsstoffe: Schwermetalle und mittel- bis schwerfliichtige organische Verbindungen.- 3.1.12 Radon: Luftschadstoff, der aus der Tiefe kommt.- 3.2 Raucher und Passivraucher.- 3.3 Biologische Verunreinigungen in Innenräumen.- Anhang A.- Anhang B.- Literatur.