JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Regine Schunda

Das Wahlrecht von Unionsbürgern bei Kommunalwahlen in Deutschland

Dissertationsschrift

95,95 EUR inkl. MwSt.
Besorgungstitel - genauer Liefertermin und Preis auf Anfrage!
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-631-50246-4
Reihe: Europäische Hochschulschriften Recht / Reihe 2: Rechtswissenschaft / Series 2: Law / Série 2: Droit
Verlag: Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften (Deutschland)
Format: Flexibler Einband
410 Seiten; 21 cm x 14.8 cm, Neuausg., 2003
weitere Reihen   

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Die Autorin: Regine Schunda wurde 1967 in Ebern geboren. Sie studierte Rechtswissenschaften in Passau, Toulouse und Regensburg und legte 1993 in Regensburg die Erste, 1996 die Zweite Juristische Staatsprüfung ab. Es folgte eine dreijährige Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer, an die sich ein Promotionsstipendium anschloss. Seit 2001 ist sie Rechtsanwältin in einer internationalen Sozietät in Frankfurt am Main.

Hauptbeschreibung

Die Einführung des kommunalen Wahlrechts der ausländischen Unionsbürger in Deutschland hat schwierige Fragen im Schnittbereich von Europarecht, Verfassungsrecht und Kommunalrecht aufgeworfen. Wie hat sich die Verfassungsänderung in Art. 28 Abs. 1 GG auf die demokratische Legitimation in den Kommunen ausgewirkt? Haben die Länder die EG-Richtlinie zum Kommunalwahlrecht ordnungsgemäß umgesetzt und die Rechtsprobleme beim Konflikt von europäischem Recht, Bundesrecht und Landesrecht befriedigend gelöst? Wie sehen die praktischen Erfahrungen mit dem Kommunalwahlrecht für Unionsbürger aus? Die Arbeit sucht Antworten auf diese und andere wichtige Fragen des kommunalen Wahlrechts der Unionsbürger in Deutschland.

Inhaltsverzeichnis


Aus dem Inhalt: Das Kommunalwahlrecht für Unionsbürger im Gemeinschaftsrecht – Das Kommunalwahlrecht für Unionsbürger im deutschen Verfassungsrecht – Rechtsprobleme bei der Umsetzung der Richtlinie durch die Länder – Die Teilnahme von Unionsbürgern an kommunalen Abstimmungen – Das passive Wahlrecht der Unionsbürger zu den kommunalen Exekutivorganen – Die Rechtsstellung der Unionsbürger in den Kommunen – Überblick über die Umsetzung der Richtlinie in den einzelnen Ländern – Erfahrungen mit dem Kommunalwahlrecht für Unionsbürger in der Praxis.