JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Felix Schörghofer

Grenzfälle der Arbeitskräfteüberlassung

56,00 EUR inkl. MwSt.
Sofort verfügbar oder abholbereit
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-214-08627-5
Reihe: manz wissenschaft
Verlag: MANZ Verlag Wien
Format: Flexibler Einband
XVI, 264 Seiten, 2015
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Das Werk behandelt
-- die langfristige Arbeitskräfteüberlassung und das sogenannte
-- Payrolling, bei dem der Beschäftiger weitere Arbeitgeberfunktionen an sich zieht.

Untersucht wird zudem die
-- Abgrenzung von Arbeitskräfteüberlassung und Werkvertragserfüllung durch Gehilfen („Industriedienstleistung“), die durch die zunehmende Regulierung der Arbeitskräfteüberlassung an Bedeutung gewinnt.

Besprechung

"Resümierend kann die Lektüre des Buches von Felix Schörghofer nicht nur dem wissenschaftlich orientierten Leser, sondern auch dem Praktiker, der mit den beschriebenen Konstellationen von "Drittpersonaleinsatz" zu tun hat, ans Herz gelegt werden." (DRdA - Das Recht der Arbeit Nr. 1/2016, Wolfgang Goricnik)

"Schörghofer hat eine Monographie vorgelegt, die das Recht der Arbeitskräfteüberlassung bzw des Drittpersonaleinsatzes auf wissenschaftlich höchstem Niveau weiterentwickelt und bereichert." (ZAS - Zeitschr. f. Arbeits- und Sozialrecht Nr. 1/2017, Klaus Firlei)

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Dr. Felix Schörghofer ist Universitätsassistent am Institut für Arbeits- und Sozialrecht der Universität Wien.

Von Dr. Felix Schörghofer.