JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Robert W. Kubach

Die völkerrechtlichen und verfassungsrechtlichen Vorgaben für ein Gesetz zum Vollzug der Untersuchungshaft und deren praktische Umsetzung

Dissertationsschrift

57,95 EUR inkl. MwSt.
Besorgungstitel - genauer Liefertermin und Preis auf Anfrage!
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-631-52601-9
Verlag: Peter Lang Ltd. International Academic Publishers (Deutschland)
Format: Flexibler Einband
157 Seiten; 210 mm x 148 mm, Neuausg., 2004

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt : Die völkerrechtlichen Vorgaben - Verfassungsrechtliche Vorgaben - Die gegenwärtige gesetzliche Regelung in
119 STPO - Konkrete Gesetzesvorschläge.

Langtext

Seit nunmehr 130 Jahren ist das gesetzgeberische Defizit im Bereich des Untersuchungshaftvollzuges bekannt und gleichwohl unbehoben. Bindendes internationales Recht sowie das Grundgesetz gebieten, dass in die Freiheitsrechte der Häftlinge nur durch ein formelles Gesetz eingegriffen werden kann. In gegenseitiger Wechselwirkung schränken diese Vorgaben den gesetzgeberischen Dispositionsraum derart ein, dass konkrete Einzelanforderungen sichtbar werden. Diese Einzelanforderungen werden herausgearbeitet, mit dem Status quo des Untersuchungshaftvollzuges konfrontiert und in einen Gesetzeszusammenhang gebracht, wodurch die Grundzüge eines völkerrechts- und verfassungskonformen Untersuchungshaftvollzugsgesetzes sichtbar werden.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Der Autor: Robert W. Kubach, geboren 1974 in Trier, studierte Rechtswissenschaft an der Universität des Saarlandes sowie an der Université de Nancy. Er ist als Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Strafrecht in einer überörtlichen Sozietät in Düsseldorf tätig.