JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Natalie Alber

Alfred Adlers Individualpsychologie. Grundlagen und Ausführungen

12,99 EUR inkl. MwSt.
E-Book, Download sofort möglich!
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-668-72355-9
Verlag: GRIN Verlag
Format: E-Book Text (PDF sofort downloaden
Downloads sind nur in Österreich möglich!)
13 Seiten, 1. Auflage, 2018

Hauptbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,2, Fachhochschule Düsseldorf, Sprache: Deutsch, Abstract: Alfred Adler war der Begründer der Individualpsychologie und revolutionierte die Pädagogik und das Menschenbild. Diese Hausarbeit beschäftigt sich mit dem Theorie und Behandlungsansatz des Minderwertigkeitskomplexes. Für die Einführung in die Thematik wird Alfred Adlers biographischer Kontext vorgestellt. Für das Wissenschaftsverständnis wird zunächst der Schwerpunkt der Individualpsychologie definiert. Daran schließt sich sein Konzept der Minderwertigkeit an. Im Gegensatz dazu steht das Konzept der Gemeinschaft, welchen in folgendem Kapitel 2.2. beschrieben wird. Im dritten Kapitel werden die beiden Konzepte schließlich gegenüber gestellt und verglichen. Darauf folgt der Behandlungsansatz des Minderwertigkeitskomplexes. Das Fazit zur Adlers Theorie bildet den Abschluss dieser Hausarbeit. Adlers Theorie hatte großen Einfluss auf das deutsche Gemeinwohl und Schulwesen.

Besonders in den 1920er Jahren durch die Errichtung von Erziehungsberatungsstellen im österreichischen und deutschem Raum. Dies zeigt seine enge Verbindung zur Sozialpädagogik und der Sozialen Arbeit. Adlers Theorie selbst war für viele nachfolgenden TheoretikerInnen und PraktikerInnen wie Nohl, Böhnisch und führende TherapeutInnen wie Maslow, Horney, Rogers und Fromm richtungsweisend und lehnen sich alle an Adlers Theorie an. Rudolf Dreikurs war einer der einflussreichsten Schüler Adlers und hat die Individualpsychologie in die Soziale Arbeit hinein gebracht. Er hat auch mit Adlers Individualpsychologie einen wichtigen Beitrag zu modernen Kindererziehung geleistet, von denen sich viele Eltern inspirieren und in ihre Erziehung einfließen ließen. Der Minderwertigkeitskomplex ist ein weit verbreiteter und bekannter Begriff, der aus Adlers Individualpsychologie stammt. Viele SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen praktizieren Adlers Theorie in ihrer beruflichen Praxis und sind Zugehörige der individualpsychologischen Vereinigungen Association of Individual Psychology und der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e. V., die Adlers Theorieansatz weiterentwickeln und evaluieren.

Kurztext / Annotation

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,2, Fachhochschule Düsseldorf, Sprache: Deutsch, Abstract: Alfred Adler war der Begründer der Individualpsychologie und revolutionierte die Pädagogik und das Menschenbild. Diese Hausarbeit beschäftigt sich mit dem Theorie und Behandlungsansatz des ...