JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Christian Kopetzki

Gewebesicherheitsrecht

69,00 EUR inkl. MwSt.
Sofort verfügbar oder abholbereit
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-214-10188-6
Reihe: Schriftenreihe RdM
Verlag: MANZ Verlag Wien
Format: Flexibler Einband
XVI, 312 Seiten, Band 30, 2009
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

2008 ist das Gewebesicherheitsgesetz (GSG) in Kraft getreten. Es definiert Qualitäts- und Sicherheitsstandards für die Entnahme und Verwendung menschlicher Gewebe und Zellen zu therapeutischen Zwecken.

Der vorliegende Band untersucht – erstmals in dieser Breite – zentrale Fragestellungen zum neuen Gewebesicherheitsrecht, ua:

- österreichische und europäische Kompetenzgrundlagen
- Gewebesicherheit und Grundrechte
- Anwendungsbereich des GSG:

o Abgrenzung zu Arzneimitteln und Medizinprodukten
o embryonale Stammzellen und Keimzellen
- Entnahmeeinrichtungen, Gewinnverbote, Gewinnung von Verstorbenen
- Gewinnung vom lebenden Spender: Einwilligung und Aufklärung
- Datenschutz: zulässige Weitergabe der Spender- und Empfänger-Daten

Hrsg. von Christian Kopetzki, mit Beiträgen von Elisabeth Dujmovits, Johannes Kehrer, Cornelia Köchle, Roland König, Christian Kopetzki, Andreas Lehner, Aline Leischner, Birgit Priebe, Manfred Stelzer, Karl Stöger, Christiane Wendehorst und Claudia Zeinhofer.