JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Rotraut Weeber; Lisa Küchel; Dorothee Baumann; Hannes Weeber

Ein- und Zweifamilienhäuser im Lebens- und Nutzungszyklus.

Anpassung im Bestand, anpassungsfähiger Neubau, Konzepte, Verfahren, Produkte.

34,00 EUR inkl. MwSt.
Besorgungstitel - genauer Liefertermin und Preis auf Anfrage!
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-8167-8309-1
Reihe: Bauforschung für die Praxis
Verlag: Fraunhofer IRB Verlag
Format: Flexibler Einband
121 Seiten; zahlr. farb. Abb. u. Tab.; 29.7 cm x 21 cm, 2010
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Ein- und Zweifamilienhäuser machen mehr als zwei Drittel des Neubauvolumens im Wohnungsbau aus. Die Bedürfnisse der Bewohner ändern sich im Laufe eines Lebens und mit ihnen muss sich das Eigenheim verändern können. Die Raumaufteilung sollte weitgehend flexibel sein, damit gewisse bauliche Änderungen möglich sind. Nicht zuletzt muss Barrierefreiheit gegeben oder leicht herstellbar sein. Dies sollte beim Neubau bereits beachtet werden, denn Defizite im Nachhinein zu beheben sind oft schwierig und teuer.
Eine Analyse bestehender Ein- und Zweifamilienhäuser und ihrer Bewohner veranschaulicht, wie weit diese Häuser den heutigen Anforderungen entsprechen und auf künftige Herausforderungen vorbereitet sind. Anhand der Lebens- und Nutzungszyklen einzelner Wohnhäuser zeigt das Buch eine Vielfalt an Anpassungsmöglichkeiten und viele Projekte, die zum Nachahmen anregen. Zudem wird der noch notwendige Innovations- und Entwicklungsbedarf bei der Anpassung im Bestand und bei der Neubauplanung deutlich.

Kurztext / Annotation

Eine Analyse veranschaulicht, wie weit Ein- und Zweifamilienhäuser den heutigen Anforderungen entsprechen und auf künftige Herausforderungen wie zum Beispiel Barrierefreiheit vorbereitet sind. Anhand der Lebens- und Nutzungszyklen einzelner Wohnhäuser zeigt das Buch eine Vielfalt an Anpassungsmöglichkeiten und viele Projekte, die zum Nachahmen anregen. Zudem wird der noch notwendige Innovations- und Entwicklungsbedarf bei der Anpassung im Bestand und bei der Neubauplanung deutlich.

Beschreibung für Presse

Ein- und Zweifamilienhäuser im Lebens- und Nutzungszyklus
Ein- und Zweifamilienhäuser machen mehr als zwei Drittel des Neubauvolumens im Wohnungsbau aus. Die Bedürfnisse der Bewohner ändern sich im Laufe eines Lebens und mit ihnen muss sich das Eigenheim verändern können. Die Raumaufteilung sollte weitgehend flexibel sein, damit gewisse bauliche Änderungen möglich sind. Nicht zuletzt muss Barrierefreiheit gegeben oder leicht herstellbar sein. Dies sollte beim Neubau bereits beachtet werden, denn Defizite im Nachhinein zu beheben sind oft schwierig und teuer.
Eine Analyse bestehender Ein- und Zweifamilienhäuser und ihrer Bewohner veranschaulicht, wie weit diese Häuser den heutigen Anforderungen entsprechen und auf künftige Herausforderungen vorbereitet sind. Anhand der Lebens- und Nutzungszyklen einzelner Wohnhäuser zeigt das Buch eine Vielfalt an Anpassungsmöglichkeiten und viele Projekte, die zum Nachahmen anregen. Zudem wird der noch notwendige Innovations- und Entwicklungsbedarf bei der Anpassung im Bestand und bei der Neubauplanung deutlich.
[1060 Zeichen]
13. Dezember 2010

Herausgeber/Autor


Mitarbeiter

Sonstiger Urheber: Rotraut Weeber
Lisa Küchel
Dorothee Baumann
Hannes Weeber