JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Ingeborg Zechner

Das englische Geschäft mit der Nachtigall

Die italienische Oper im London des 19. Jahrhunderts

50,00 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-205-20143-4
Reihe: Musikkultur europäischer Metropolen
Verlag: Böhlau Wien
Format: Flexibler Einband
404 Seiten; 1 s/w-Abb.; 21 cm x 14.8 cm, 1. Auflage, 2017
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Die italienischen Opernbühnen Londons – das King’s Theatre bzw. das Her Majesty’s Theatre und ab 1847 das Royal Italian Opera House Covent Garden – fungierten im 19. Jahrhundert als wichtigster Markt der internationalen Opernwelt. Die tragenden Säulen dieses Systems bildeten internationale Sängerstars, wie Jenny Lind, die durch die hohen Londoner Gagen lukrative Einkünfte erzielten. Das Buch analysiert im Zeitraum von 1806 bis 1867 Aspekte des Sängerwesens der englischen Hauptstadt. und nimmt eine Charakterisierung des Londoner Opernsystems und seiner Protagonisten vor. Faktoren wie der Zusammensetzung des Londoner Opernpublikums, der Gestaltung von Sängerverträgen und der gängigen Adaptions- und Einlagearienpraxis kommt ein besonderes Augenmerk zu.

Kurztext / Annotation

Die italienischen Opernbühnen Londons fungierten im 19. Jahrhundert als wichtigster Markt der internationalen Opernwelt. Die tragenden Säulen dieses Systems bildeten internationale Sängerstars. Das Buch analysiert im Zeitraum von 1806 bis 1867 unterschiedliche Aspekte des Sängerwesens. Faktoren wie der Zusammensetzung des Londoner Opernpublikums, der Gestaltung von Sängerverträgen und der gängigen Adaptions- und Einlagearienpraxis kommt ein besonderes Augenmerk zu.