JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Dennis Julio Oliveira

Die Schließung interner und externer Regelungslücken des Gemeinsamen Europäischen Kaufrechts

35,00 EUR inkl. MwSt.
Besorgungstitel - genauer Liefertermin und Preis auf Anfrage!
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-96138-069-5
Reihe: Schriften zur Rechtswissenschaft
Verlag: wvb Wissenschaftlicher Verlag Berlin
Format: Flexibler Einband
XXXIII, 177 Seiten; 21 cm x 14.8 cm, 1. Auflage, 2018
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Ebenso wie andere Legislativakte des Unionsgesetzgebers hat das Gemeinsame Europäische Kaufrecht einen begrenzten Regelungsumfang; das kann bei der Rechtsanwendung Schwierigkeiten bereiten. Fehlt im Verordnungstext eine Norm, die unmittelbar zur Klärung eines relevanten Rechtsverhältnisses beitragen kann, dann stellt sich die Frage, wie bei der Schließung des Regelungsdefizits zu verfahren ist. Das vorliegende Werk nimmt sich dieser Frage an, indem es eine Systematisierung der Lückenfüllungsproblematik, insbesondere auch in Bezug auf das Kollisionsrecht, vornimmt und eine Methodik zur Lückenschließung entwickelt. Die hierzu getroffenen Feststellungen beschränken sich nicht auf das Gemeinsame Europäische Kaufrecht, sondern sind auf bestehende sowie zukünftige Einheitsrechtsakte der Europäischen Union übertragbar.