JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Thomas Rauscher

Internationales Privatrecht

Mit internationalem Verfahrensrecht

34,00 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-8114-9417-6
Reihe: Schwerpunktbereich
Verlag: C.F. Müller (Deutschland)
Format: Flexibler Einband
XLIV, 697 Seiten; 23.5 cm x 16.5 cm, 5. Auflage, 2017
weitere Reihen   

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Der Autor:
Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas Rauscher ist Direktor des Instituts für ausländisches und europäisches Privat- und Verfahrensrecht der Universität Leipzig.

Zitat aus einer Besprechung

Inhaltlich findet sich also alles, was für den Studierenden der Rechtswissenschaften von Belang ist und noch viel mehr ... Stilistisch kann das Buch ebenfalls überzeugen. Der Inhalt ist sehr übersichtlich gestaltet ... Zusammenfassend ist das Werk von Thomas Rauscher vor allem für Studierende im Schwerpunktbereich empfehlenswert ... Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut.Die Fachschaft Jura der Universität Köln auf: http://fachschaft.de 14.8.2017Das vorliegende Lehrbuch ist in der Lage, sowohl dem Anfänger im IPR einen ersten Überblick als auch den fortgeschrittenen Studierenden einen vertieften Einblick in die oftmals fast unüberschaubare Materie des IPR zu bieten.Malte Ising auf: www.studere-potsdam.de Januar 2013Einen zuverlässigen Kompass zu finden, ist für den Studierenden, der sich im Schwerpunkt auf das IPR ausrichtet, wichtiger denn je. Rauschers Buch ist gewiss ein solcher Kompass!Dr. Markus Würdinger in Jura Journal 04/2010Für Studenten des Schwerpunktbereiches Internationales Privatrecht ein unverzichtbares Lehrbuchamazon.de 31.01.2010

Hauptbeschreibung

Inhalt und Konzeption
Die Neuauflage des Lehrbuchs berücksichtigt alle aktuellen Entwicklungen in Gesetzgebung und Rechtsprechung zum Internationalen Privatrecht. Sie vermittelt die für das Examen erforderlichen Kenntnisse zur Ermittlung des auf einen privatrechtlichen Sachverhalt mit Auslandsbezug anwendbaren Rechts. Dies ermöglicht dem Studenten eine zügige Einarbeitung in die Materie und dem Fortgeschrittenen die einprägsame Wiederholung des prüfungsrelevanten Stoffes.
Im Anschluss an die allgemeinen Lehren des IPR behandelt das Lehrbuch in einem Besonderen Teil v.a. das Familien- und das Schuldrecht. In einem letzten Teil schließlich wird das internationale und europäische Zivilverfahrensrecht dargestellt.

Eingearbeitet sind alle im Zeitpunkt des Erscheinens verabschiedeten EU-Instrumente, auch wenn sie erst künftig in Kraft treten. Auf die im Vorschlagsstadium befindlichen Änderungen der Brüssel IIa-VO wird hingewiesen.