JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Jane Fehr

Die künftige Leasingbilanzierung nach IFRS

Auswirkungen auf das Entscheidungsverhalten der Akteure

92,50 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-631-63502-5
Reihe: Betriebswirtschaftliche Forschung im Rechnungswesen
Verlag: Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften (Deutschland)
Format: Fester Einband
XXXV, 510 Seiten; 21 cm x 14.8 cm, Neuausg., 2013
weitere Reihen   

Inhaltsverzeichnis

Inhalt: Gegenwärtige internationale Leasingbilanzierung und Reformbestrebungen – Stand der Forschung zur internationalen Leasingbilanzierung – Herleitung des Forschungsbedarfs – Konkretisierung der Forschungsfragen – Methodik der Datenerhebung und Datenauswertung – Ergebnisse der empirischen Untersuchungen.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Jane Fehr studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Gießen und der University of Wisconsin-Milwaukee mit den Abschlüssen Diplom-Kauffrau und Master of Business Administration. Sie war Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Externes Rechnungswesen an der WHU – Otto Beisheim School of Management in Vallendar und am Lehrstuhl für Internationale Rechnungslegung der Universität Bayreuth. Dort schloss sie auch ihre Promotion ab.

Hauptbeschreibung

Die Reform der internationalen Leasingbilanzierung wird als Konvergenzprojekt zwischen IASB und FASB seit dem Jahr 2006 aktiv betrieben. Diskussionspapier und Standardentwurf deuten im Kern die Abschaffung der Dichotomie in operative Leasingverhältnisse und Finanzierungsleasingverhältnisse sowie die Einführung der vollumfänglichen Bilanzierung von Nutzungsrechten an. Dieses ehrgeizige Vorhaben kommt einem Paradigmenwechsel gleich. Doch welche Auswirkungen könnte eine solche Reform auf das Entscheidungsverhalten der Rechnungslegungsakteure haben? Die Arbeit greift diese Frage auf und untersucht regelinduzierte Entscheidungsänderungen der betroffenen Akteure über Experteninterviews und Inhaltsanalysen vorliegender Stellungnahmen zum Diskussionspapier und Standardentwurf. Damit leistet die Arbeit einen Beitrag zur ex ante-Forschung mit Relevanz für den Standardsetzungsprozess.

Kurztext / Annotation

Die Reform der internationalen Leasingbilanzierung wird seit 2006 aktiv betrieben. Doch welche Auswirkungen könnte eine solche Reform auf das Entscheidungsverhalten der Rechnungslegungsakteure haben? Die Arbeit greift diese Frage auf und untersucht regelinduzierte Entscheidungsänderungen der betroffenen Akteure.