JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Caritasverband für die Diözese Münster e.V.

Ansprüche im Sozialrecht für Mütter und Kinder

Handbuch für die Beratungspraxis

40,10 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-8487-3977-6
Verlag: Nomos
Format: Flexibler Einband
572 Seiten, 8. Auflage, 2017

Hauptbeschreibung

In einem Band
stellt das Handbuch alle sozialrechtliche Regelungen, die für schwangere Frauen, Alleinerziehende und junge Familien Relevanz entfalten, zusammen. Mit dem besonderen Schwerpunkt SGB II werden auch wichtige Fragen der Praxis zum SGB III, MuSchG und Krankenschutz erörtert. Die notwendigen Bezüge zum UVG, Kindergeld und Kinderzuschlag sind hergestellt und Fragestellungen aus der Jugendhilfe und zum BAföG nebst den familienrechtlichen Aspekten aufgegriffen. Komplexe Regelungen werden durch den »wertvollen und praxisnahen Ratgeber« (Christiane Kranz, neue caritas 17/12, zur Vorauflage) leicht verständlich.

Die aktuelle Neuauflage
bietet praxisorientierte Argumentationslinien und Lösungen zu Fragen der juristischen Beratungspraxis, z.B. zu den Beratungslagen
Patch-Work-Familie
Auszubildende
Schwangere im elterlichen Haushalt
unter 25-Jährige
Anrechnung von Kindergeld
Übernahme der Kosten zur Wahrnehmung des Umgangsrechts
Kinderzuschlag und Wohngeld in Abgrenzung zu Leistungen nach SGB II
Anträge auf einmalige Beihilfen
Ablehnung des ALG I bei Schwangerschaften
verweigerte Entgegennahme eines Antrages

Zur rechten Zeit
Alle wichtigen gesetzliche Neuerungen und Entwicklungen der neueren Rechtsprechung sind berücksichtigt. Die wechselvolle Rechtsentwicklung für EU-Bürger*innen wird so aufbereitet, dass Sozialberater*innen die Materie nachvollziehen können:
SGB II-Rechtsvereinfachungsgesetz
Gesetz zur Einführung des Elterngeld Plus mit Partnerschaftsbonus und einer flexibleren Elternzeit
Neues Unterhaltsvorschussrecht
Reform des Mutterschutzgesetzes

Der Nutzer erhält darüber hinaus wertvolle Hinweise für eine effektive Rechtsdurchsetzung.
Birgit Scheibe verfügt als Rechtsanwältin über jahrelange praktische Erfahrung in der Beratungsarbeit, speziell in Schwangerschaftsberatungsstellen und im Rahmen zahlreicher bundesweiter Fortbildungen.

Herausgeber/Autor


Mitarbeiter

Sonstige Form der Anpassung: Birgit Scheibe