JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

John M.

Tango mit dem Teufel

In Dubium

11,00 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-96443-309-1
Verlag: Nova MD
Format: Flexibler Einband
208 Seiten; 13.5 cm x 21.5 cm, 1. Auflage, 2019

Hauptbeschreibung

Tango Argentino – für die Einen ein Tanz mit Ausdruck und Gefühl. Ein Kunstwerk. Für
die Anderen ein Mittel zum Zweck auf der Tanzfläche der Manipulationen. Eine
packende wie romantische Geschichte um Alexander und Silvana. Ist die Liebe Maß
aller Dinge? Unter dem Deckmantel einer alternativen Medizin und vernetzt in
Psychogruppen wird um Klienten geworben. Silvana macht Alexander von ihr abhängig.
Stück um Stück. Suggeriert ihm eine Scheinwelt, an der er zu zerbrechen droht. Die ihn
jedoch gleichzeitig scheinbar wunschlos glücklich machen könnte. Wie entscheidet er
sich? Ereignisse im Licht und Schatten des argentinischen Tangos.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

John M. entdeckte vor einigen Jahren seine Leidenschaft zum Schreiben mit der Feststellung, es war, ist und bleibt seine erfüllende Berufung. Nach einer Ausbildung in einem technischen Beruf arbeitete er viele Jahre in diesem. Er lernte die Welt und die Menschen kennen und verstehen.
Bücher, gleich welcher Art, waren und sind seine ständigen Begleiter. Sie erklärten die Hintergründe seiner mannigfaltigen Erlebnisse oder waren Mittel der unentwegten Fortbildung in seinem Fachgebiet.

In dem Buch „Tango mit dem Teufel - In Dubium“ schildert John M. wahre Erlebnisse verpackt in einer Story, welche die Macht der Verführung und Manipulation schildert und wie jeder davon betroffen sein kann.
Es ist ein Buch, dass zum Nachdenken über die Oberflächlichkeit anregt, die uns täglich begegnet und der wir uns oft nicht erwehren. Bewusst oder unbewusst auf Verlockungen eingehen.
Für die Zukunft sind noch weitere Veröffentlichungen geplant, welche an Spannung und Intensität nichts verlieren und die Leser fesseln werden.

Einführung oder Vorwort

Eine Naturheilkunde im Schafspelz war, ist und bleibt ein Trabant der wissenschaftlichen Medizin. Lange etabliert im sozialen Alltag. Die Wurzel des Bösen kann nicht ausgerottet werden, jedoch beschnitten und eingedämmt.
Dieses Buch entstand auf Basis authentischer Begegnungen mit Gruppierungen und Personen, die nicht ausschließlich Ärzten in ihr Handwerk pfuschen. Die Etablierung neuer gesellschaftlicher Strukturen sind das Ziel.

Klappentext

Maria kritzelt das Blatt voll und hält es mir vor die Nase. „Hat es skizzenhaft ebenso
ausgesehen?“, flüstert ihr Mund, als müsse er irgendetwas verbergen. „Ja, genauso“,
antworte ich ihr kurz.


Beflügelt vom Wunsch den Tango Argentino zu erlernen, begibt sich Alexander
auf die Suche nach einer geeigneten Partnerin. Dieser Tanz soll ihm helfen seine
private und berufliche Neuausrichtung zu meistern. Eine spontane Aktion führt ihn zu
Silvana. Er ist nicht einzig ein Tanzpartner für sie. Als Heilpraktikerin und zusätzlich
ausgebildet in Manipulationstechniken, umgarnt sie ihn geschickt. Er verfängt sich in
Silvanas Netz aus Liebe, Tango und Spiritualität. In Dubium - aufkommende Zweifel
stetig ignorierend. Es treiben ihn der Reiz und die Neugier, Dinge kennenzulernen, die
bisher außerhalb seines Vorstellungsvermögens lagen. Willig vertraut er einer
unbekannten Organisation sein Fachwissen an. Erhält Anerkennung wie Respekt.
Ständig gilt es neue Aufgaben zu lösen. Unbemerkt für ihn verfällt der Realitätssinn und
seine psychische Stabilität. Tanzt er den Tango mit dem Teufel? Wird er zu einem
willenlosen Krieger in einer Epoche der Transformation?