JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Dongyang Zhang

Bessere Daseinsvorsorge durch Regulierung im Bereich des ÖPNV

Rechtliche Hinweise für China

56,50 EUR inkl. MwSt.
Besorgungstitel - genauer Liefertermin und Preis auf Anfrage!
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-631-79745-7
Reihe: Europäische Hochschulschriften Recht
Verlag: Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften (Deutschland)
Format: Flexibler Einband
276 Seiten; 21 cm x 14.8 cm, Neuausg., 2019
weitere Reihen   

Biografische Anmerkung zu den Verfassern



Dongyang Zhang hat ein Studium der Rechtswissenschaft an der Henan University und der China University of Political Science and Law absolviert. Seine Promotion erfolgte im Fachbereich Rechtswissenschaft an der Universität Hamburg. Er ist Assistant Professor an der China University of Political Science and Law in Beijing.




Hauptbeschreibung


In den letzten Jahren sind immer mehr Private an der Erbringung der öffentlichen Dienstleistungen beteiligt. Allerdings ergibt sich in der Praxis daraus, dass die Daseinsvorsorge nicht blind auf einen reinen Wettbewerb vertrauen kann. Der öffentliche Personennahverkehr kann als ein gutes Beispiel dienen. Es stellt sich die Frage, wie die Erbringung der öffentlichen Dienstleistungen so organisiert werden kann, dass einerseits ein fairer Wettbewerb zwischen Unternehmen entstehen kann, andererseits die sozial- und arbeitsmarktpolitischen Belange berücksichtigt werden können. Um diese Frage zu beantworten, analysiert der Autor nicht nur staatsrechtliche und europarechtliche Entwicklung, sondern führt die Regulierung als ein Handlungskonzept der Verwaltung im Recht des ÖPNV ein.




Kurztext / Annotation


Sowohl in Deutschland als auch in China wird die Erbringung der Personenverkehrsdienste zunehmend unter Wettbewerbsdruck gesetzt, um effiziente und hochwertige Verkehrsbedienung zu gewährleisten. Die verkehrs-, sozial- und arbeitsmarktpolitischen Belange sind im Wettbewerb zu berücksichtigen.




Inhaltsverzeichnis


Stufengestaltung zwischen Eigen- und Gemeinwirtschaftlichkeit – Entlastung der Arbeit der Behörde – Regulierung des Gelegenheitsverkehrsmarkts – Wettbewerb zwischen dem Taximarkt und anderen Personenbeförderungsmärkten