JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Ralf Münnich; Johannes Kopp

Pflege an der Grenze

Entwicklungen • Fragestellungen • Herangehensweisen

46,25 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-658-19574-8
Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Format: Flexibler Einband
XXI, 312 Seiten; 21 cm x 14.8 cm, 1. Aufl. 2019, 2019

Hauptbeschreibung

Das Buch skizziert die in Zukunft immer wichtiger werdenden Möglichkeiten, Probleme und Handlungsfelder der Pflege. Schwerpunkt ist dabei eine Stärkung der sozialräumlichen Orientierung, die Analyse der Bemühungen um wohnortnahe Hilfen und des Ausbaus bürgerschaftlichen Engagements. 
Bislang fehlen wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse zur Bedarfslage, realisierten und realisierbaren Strukturen sowie ihrer Wirkung. Ebenso offen sind Fragen zum Ausmaß erwartbarer Pflegeverpflichtungen und deren Einfluss auf das soziale Umfeld pflegebedürftiger Personen und die Region. Es werden unter anderem folgende Fragen behandelt: Welche Angebote gibt es in Bezug auf Art und Region? Wie werden diese Angebote nachgefragt und bewertet? Wie gut sind die verschiedenen Anbieter und Sektoren vernetzt? Neben der Analyse der aktuellen Situation liegt ein Schwerpunkt auf der Prognose zukünftiger Entwicklungen.



Inhaltsverzeichnis

Pflegebezogene Aspekte der sozialen Sicherungssysteme in Deutschland, in der Schweiz und in Luxemburg.- Zur Situation der Pflege in Rheinland-Pfalz.- Demografische Entwicklung und Situation der Pflege in Luxemburg und der Region Trier.- Häusliche Pflege und Pflegearbeitsmarkt.- Chronische Erkrankungen und Pflege in der Grenzregion.- Potenziale der agentenbasierten Mikrosimulation.- u.a.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Dr. Ralf Münnich ist Professor für Wirtschafts- und Sozialstatistik und Dr. Johannes Kopp für Soziologie und empirische Sozialforschung an der Universität Trier.