JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Gisela Mötzing; Susanna Schwarz

Leitfaden Altenpflege

32,90 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-437-28434-2
Reihe: Leitfaden
Verlag: Urban & Fischer in Elsevier
Format: Flexibler Einband
704 Seiten; 19.3 cm x 11.3 cm, 6. Auflage, 2018
weitere Reihen   

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Gisela Mötzing ist Krankenpflegerin und Diplom-Sozialwirtin mit einem sozialpädagogischen Schwerpunkt; Weiterbildung als gerontopsychiatrische Fachkraft, SimA-Trainerin (Selbständigkeit im Alter) und Trauerbegleiterin, Qualitätsbeauftragte und interne Auditorin. Nach jahrelanger Pflegetätigkeit in einer stationären Altenpflegeeinrichtung war sie als Dozentin für Pflege zweier Fachschulen für Altenpflege tätig. Sie hat 15 Jahre lang den Sozialdienst einer stationären Altenpflegeeinrichtung geleitet mit Schwerpunkt Organisation, Planung und Durchführung von sozialer Betreuung und Entwicklung von Betreuungskonzepten für Menschen mit Demenz. Sie war zuständig für: Soziale Beratung und Begleitung, Angehörigen- und Freiwilligenarbeit und Mitarbeit im Qualitätsmanagement nach DIN-ISO-9001-2008. Seit 2015 ist sie im Betreuten Wohnen eines Mehrgenerationenhauses in Kassel und einem Zentrum für Menschen mit Demenz und Angehörige (ZEDA) tätig. Sie ist außerdem Autorin des Fachbuches „Aktivitäten und Alltagsgestaltung mit alten Menschen". Dipl.-Ing. Susanna Schwarz ist Lehrerin für Pflegeberufe an der Berufsfachschule für Altenpflege in München.

Inhaltsverzeichnis

1 Handlungsfeld Altenpflege 1.1 Der Altenpflegeberuf im Wandel 1.2 Altersbilder und Alterstheorien 1.3 Wohnformen im Alter 1.4 Einzug in eine stationäre Pflegeeinrichtung 1.5 Sozialrechtliche Unterstützung 1.6 In Teams zusammenarbeiten und Angehörige einbeziehen 1.7 Den Pflegeprozess planen 1.8 Rechtliche Grundlagen 1.9 Qualitätsmanagement 2 Pflege und Betreuung 2.1 Hygiene 2.2 Grundlagen der Kommunikation 2.3 Mobilität, Beweglichkeit, Entspannung und Schlaf 2.4 Unterstützung bei der Selbstversorgung 2.5 Umgang mit Schmerzen 3 Therapeutische Konzepte 3.1 Milieugestaltung 3.2 Biografiearbeit 3.3 Basale Stimulation® 3.4 Bobath-Konzept 3.5 Kinästhetik 3.6 Snoezelen® 3.7 Personenzentrierte Pflege nach Kitwood 3.8 Validation® und Integrative Validation® 3.9 Realitätsorientierungstraining (ROT) 4 Unterstützung der Tagesstruktur 4.1 Soziale Beziehungen 4.2 Soziale Betreuung 5 Prophylaxen 5.1 Deprivationsprophylaxe 5.2 Dekubitusprophylaxe 5.3 Pneumonie- und Atelektasenprophylaxe 5.4 Aspirationsprophylaxe 5.5 Kontrakturenprophylaxe 5.6 Prophylaxe der venösen Thromboembolie (VTE) 5.7 Prophylaxe von Munderkrankungen 5.8 Intertrigoprophylaxe 5.9 Harnwegsinfektionsprophylaxe 5.10 Obstipationsprophylaxe 5.11 Sturzprophylaxe 6 Behandlungspflege 6.1 Vitalzeichenkontrolle und krankheitsbedingte Unterstützung 6.2 Wundbehandlung und -verbände 6.3 Injektionen und Infusionen 6.4 Katheter und Sonden 6.5 Verabreichung von Sauerstoff 6.6 Perkutane endoskopische Gastrostomie/Jejunostomie (PEG/PEJ) 6.7 Stomapflege 6.8 Abführende Maßnahmen 6.9 Physikalische Behandlungsmaßnahmen 7 Umgang mit Medikamenten 7.1 Allgemeine Regeln 7.2 Einteilung nach Stoffgruppen 8 Gerontopsychiatrische Erkrankungen 8.1 Allgemeines 8.2 Demenzerkrankungen und akute Verwirrtheit 8.3 Depression und Manie 8.4 Suizidalität 8.5 Angsterkrankungen 8.6 Psychosomatische Erkrankungen 8.7 Posttraumatische Belastungsstörungen 8.8 Schizophrenie und andere Wahnerkrankungen 8.9 Suchterkrankungen 9 Erkrankungen des Alterns 9.1 Geriatrische Syndrome 9.2 Herzerkrankungen 9.3 Kreislauf- und Gefäßerkrankungen 9.4 Lungen- und Atemwegserkrankungen 9.5 Erkrankungen der Verdauungsorgane 9.6 Erkrankungen von Nieren und Harnwegen 9.7 Erkrankungen des Bewegungsapparates 9.8 Stoffwechselerkrankung: Diabetes mellitus 9.9 Hauterkrankungen 9.10 Erkrankungen der Sinnesorgane 9.11 Bösartige Tumorerkrankungen 9.12 Neurologische Erkrankungsbilder 10 Trauer, Sterben und Tod 10.1 Trauerprozess 10.2 Sterben und Tod 11 Notfälle im Alter 11.1 Organisatorisches im Vorfeld 11.2 Basismaßnahmen im Notfall 11.3 Kardiopulmonale Reanimation (Wiederbelebung) 11.4 Spezielle Notfallsituationen

Hauptbeschreibung

Hier finden Sie alles, was Sie in Theorie und Praxis für die stationäre oder teilstationäre Altenpflege brauchen. Anschaulich, kompakt und absolut praxisnah werden alle wichtigen Aspekte zu Betreuung, Begleitung und Pflege des alten Menschen vermittelt.



Das Buch orientiert sich an den alltäglichen Anforderungen der Berufspraxis in den unterschiedlichen Arbeitsfeldern. Der Leitfaden Altenpflege ist damit das ideale Nachschlagewerk für die tägliche Arbeit, vor allem für junge Berufskollegen und Auszubildende. Aber auch erfahrene Helfer in der Altenpflege erhalten wichtige Anregungen und Tipps, zum Beispiel zu Unterstützungsmöglichkeiten bei der Lebensgestaltung alter Menschen. Auch bei der Dokumentation erhalten Sie Unterstützung – die neue Dokumentationskultur (SIS) ist integriert.



Das erwartet Sie im Leitfaden Altenpflege: Tipps für die tägliche Arbeit, Unterstützung bei den ABEDL, Pflege- und Arbeitstechniken speziell für die Altenpflege, Hinweise zum Umgang mit Medikamenten, Pflegehinweise bei den wichtigsten Erkrankungen, Gerontopsychiatrische Erkrankungen, Pflege und Betreuung sowie Erste Hilfe bei Notfällen.



Neu in der 6. Auflage: Die neue Dokumentationskultur (SIS) ist integriert.

Komplett überarbeitete Gliederung für schnelleres Auffinden der relevanten Informationen, neues (didaktisches) Kasten-Element „Konsequenzen für die Praxis".

Ausgebaute und erweiterte Kapitel „Soziale Betreuung", „Demenz" und „Gerontopsychiatrie". Die Themen „Therapeutische Konzepte" und „Prophylaxen" sind jeweils in einem eigenen Kapitel zusammengefasst.

Alle Inhalte sind überarbeitet und aktualisiert, aktuelle Expertenstandards sind berücksichtigt sowie 100 zusätzliche Abbildungen, erstmals vierfarbig.