JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Navid Kermani

Ungläubiges Staunen

Über das Christentum

18,50 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-406-71469-6
Verlag: C.H.Beck (Deutschland)
Format: Flexibler Einband
304 Seiten; mit 49 farbigen Abbildungen; 21.5 cm x 14.1 cm, 1. Auflage, 2017

Hauptbeschreibung


Was geschieht, wenn einer der bedeutendsten deutschen Schriftsteller, der selbst ein Muslim ist, sich in die christliche Bildwelt versenkt? Navid Kermani sieht staunend eine Religion voller Opfer und Klage, Liebe und Wunder, unvernünftig und abgründig, zutiefst menschlich und göttlich – ein Christentum, von dem Christen in dieser Ernsthaftigkeit, Kühnheit und auch Begeisterung nur noch selten sprechen.




Inhaltsverzeichnis





I . MUTTER UND SOHN
Mutter 
Sohn 
Sendung 
Liebe I 
Liebe II 
Erniedrigung 
Schönheit 
Kreuz 
Klage 
Auferstehung 
Verwandlung 
Tod 
Gott I 
Gott II 


II. ZEUGNIS
Kain 
Hiob 
Judith 
Elisabeth 
Petrus 
Hieronymus 
Ursula I 
Ursula II 
Bernhard 
Franziskus 
Petrus Nolascus 
Simonida 
Paolo Dall’Oglio 


III. ANRUFUNG
Berufung 
Gebet 
Opfer 
Kirche 
Spiel 
Wissen 
Tradition 
Licht 
Lust I 
Lust II 
Auszug 
Kunst 
Freundschaft 


Dank 
Literatur 
Verzeichnis der Abbildungen 









Biografische Anmerkung zu den Verfassern



Navid Kermani lebt als freier Schriftsteller in Köln. Für seine Romane und Essays erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, u. a. den Kleist-Preis, den Joseph-Breitbach-Preis, den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels sowie den Marion Dönhoff Preis.