JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Dieter Kolonovits; Gerhard Muzak; Karl Stöger

Grundriss des österreichischen Verwaltungsverfahrensrechts (gebunden)

68,00 EUR inkl. MwSt.
Sofort verfügbar oder abholbereit
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-214-18439-1
Reihe: Manz Kurzlehrbuch - Reihe
Verlag: MANZ Verlag Wien
Format: Fester Einband
XL, 912 Seiten, 11. Auflage, 2019
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Dieses Standardwerk der österreichischen Rechtsliteratur liefert allen Studierenden und Praktikern Klarheit im öffentlichen Verfahrensrecht. In der 11. Auflage wurden alle Neuerungen in Rechtsprechung und Lehre, insbesondere im Hinblick auf die
• Verwaltungsstrafgesetznovelle 2018,
• den Bereich der Schulverwaltung und
• die B-VG-Novelle BGBl I 2019/14, eingearbeitet.

Umfassend und mit hohem Praxisbezug werden die Kernbereiche des Verwaltungsverfahrens dargestellt:

• Allgemeines Verwaltungsverfahrensgesetz (AVG)
• Verwaltungsstrafverfahren einschließlich des Allgemeinen Teils (VStG)
• Verwaltungsvollstreckungsrecht (VVG und EU-VStVG)
• Verfahrensrecht der Verwaltungsgerichte (VwGVG) und des Verwaltungsgerichtshofes (VwGG)

Eine sorgfältige, strukturierte und fundierte Aufbereitung der Inhalte samt weiterführenden Literatur- und Rechtsprechungshinweisen!

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Univ.-Doz. Dr. Dieter Kolonovits, M.C.J. ist Präsident des Verwaltungsgerichts Wien und lehrt Staats- und Verwaltungsrecht an der Universität Wien.
Ao. Univ.-Prof. Dr. Gerhard Muzak lehrt am Institut für Staats- und Verwaltungsrecht der Universität Wien.
Univ.-Prof. Dr. Karl Stöger, MJur lehrt am Institut für Öffentliches Recht und Politikwissenschaft der Universität Graz.

Besprechung

"Es besticht durch einen soliden Aufbau, bei dem der Leser Schritt für Schritt in die Materie eingeführt wird und auch eine ordentliche Detailtiefe gegeben ist. Besonders gut ist die übersichtliche Struktur des Buches, welche den Inhalt in verständlicher Weise darstellt." (Juristl - Zeitung der Fakultätsvertretung Jus Nr. 3/2019)

"Beinahe jedes Auslegungsargument wird mit einem Judikat oder auch einer an anderer Stelle ausführlich dargelegten Literaturmeinung belegt." (S&R - Schule und Recht 1/2019, Christoph Hofstätter)

Von Univ.- Doz. Dr. Dieter Kolonovits, Präs. d. VwGH; ao. Univ.-Prof. Dr. Gerhard Muzak und Univ.-Prof. Dr. Karl Stöger, Mitherausgeber der 1. - 9. Auflage: em. o. Univ.- Prof. DDr. Dr. h.c. Robert Walter †. Mitherausgeber der 1. - 8. Auflage: em. o. Univ.- Prof. DDr. Heinz Mayer.

Stichworte

Weitere Stichwörter