JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Harald Schießl

Die Ausgliederung von Idealvereinen auf Kapitalgesellschaften

Umstrukturierungen im Schnittfeld von Gesellschafts-, Vereins- und Steuerrecht

60,95 EUR inkl. MwSt.
Besorgungstitel - genauer Liefertermin und Preis auf Anfrage!
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-631-51191-6
Reihe: Europäische Hochschulschriften Recht / Reihe 2: Rechtswissenschaft / Series 2: Law / Série 2: Droit
Verlag: Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften (Deutschland)
Format: Flexibler Einband
XX, 222 Seiten; 14.8 cm x 21 cm, Neuausg., 2003
weitere Reihen   

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Der Autor: Harald Schießl, geboren 1974 in Schwandorf, studierte von 1994 bis 1999 Rechtswissenschaft mit wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzausbildung an der Universität Bayreuth. Während der Referendarausbildung im OLG-Bezirk Bamberg absolvierte er den Fachanwaltskurs für Steuerrecht. 2001 trat er in den Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen ein. Seit 2002 ist er Sachgebietsleiter und stellvertretender Leiter eines Finanzamts.

Hauptbeschreibung

Viele Vereine sind durch ihr Bestreben, im Rechtsverkehr trotz ihres nichtwirtschaftlichen Zwecks als Wirtschaftsunternehmen mit Millionenumsätzen aufzutreten, in Konflikt mit den rechtlichen Rahmenbedingungen des Vereins- und Steuerrechts geraten. Der am meisten befürwortete Vorschlag an die Vereine zur Beseitigung der Rechtsformverfehlung ist, dass sie ihren wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb auf eine rechtlich selbständige Tochtergesellschaft ausgliedern sollten. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen die besonderen rechtlichen Probleme, die sich für die Umstrukturierungsform der Ausgliederung im Schnittfeld der kaum aufeinander abgestimmten Regelungsmaterien von Vereins-, Gesellschafts- und Steuerrecht ergeben.

Inhaltsverzeichnis


Aus dem Inhalt: Rechtstatsachen zur Ausgliederung von Idealvereinen – Ausgliederung nach dem UmwG und durch Einzelrechtsnachfolge – Der Idealverein als Konzernspitze – Vereinsrechtliche Schranken der Ausgliederung – Umwandlungssteuerliche Behandlung – Gemeinnützigkeitsrechtliche Zulässigkeit – Gestaltungsempfehlungen und Vermeidungsstrategien.