JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Andrzej Kiepas

Von der Agora zur Cyberworld

Soziale und kulturelle, digitale und nicht-digitale Dimensionen des öffentlichen Raumes

37,90 EUR inkl. MwSt.
Besorgungstitel - genauer Liefertermin und Preis auf Anfrage!
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-86464-163-3
Reihe: e-Culture
Verlag: trafo Wissenschaftsverlag
Format: Flexibler Einband
330 Seiten; zahlr. Tab., Grafiken und Abb.; 21 cm x 14.8 cm, 1. Auflage, 2018
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Der vorliegende Band enthält Beiträge, die auf die Jahrestagung des CultMedia-Netzwerks 2016 zurückgehen. In jenem Jahr war Donostia-San Sebastián (neben Wrocław, Polen) Europäische Kulturhauptstadt. Da lag es nahe, „Stadt“ als „Cyberworld-Plaza“ im Unterschied zur bzw. im Vergleich mit der (antiken) „Agorá“ zu thematisieren, zu fragen, welche Stadtfunktionen wie „digitalisiert“ werden (können) sowie vor allem – leitmotivisch für das Netzwerk, – welche sozialen und kulturellen „Effekte“ damit verbunden sind bzw. verbunden sein könnten. Schwerpunkte dieses Bandes sind Aspekte der interkulturellen Kommunikation, vermittelt durch die Neuen Medien und bezogen auf die Stadt sowie ihre realen wie virtuellen Räume des Zusammenlebens.
Die Beiträge nehmen in disziplinär wie methodisch unterschiedlicher Weise darauf Bezug: disziplinär reicht das Spektrum von Philosophie, Soziologie sowie Kultur- und Medienwissenschaften über Linguistik sowie Rechts- und Politikwissenschaften bis zu Pädagogik und Informatik; methodisch gibt es neben mehr theoretischen Erwägungen auch (länderbezogene) Fallbeispiele und die Auswertung statistischer Daten (etwa hinsichtlich Nutzungsmuster). Damit wird die etablierte Diskussion des Themenfelds „Technikvermittelte Kulturen“ fortgesetzt. Wiederum wird deutlich, dass die Wechselwirkungen insbesondere zwischen den technischen Bedingungen der Neuen Medien und dem kulturellen Wandel des gesellschaftlichen Zusammenlebens auf verschiedenen Ebenen, in vielfältigen Perspektiven und vor allem innerhalb eines interdisziplinären sowie internationalen Rahmens betrachtet werden müssen.

Inhaltsverzeichnis

Editorial der Herausgeber
Gerhard Banse, Xabier Insausti: Einführung

I. Die „Haut“ der Stadt
Annely Rothkegel: Sustainable Cities: Top-Down- und Bottom-Up-Strategien zur Konstituierung des öffentlichen Kommunikationsraums im Nachhaltigkeitsdiskurs
Andrzej Kiepas: Virtualisierung von Stadtfunktionen – Möglichkeiten, Veränderungen, Bedrohungen
José Ignacio Galparsoro: Free Citizens or (Voluntaries) Slaves of the Net?
Andrés Merejo: Ubiquity of the Cybernetic Subject into the Cyber World
Aleksandra Kuzior, Paulina Kuzior: Identity Theft: The Escalation of the Problem – the Multidimensional Consequences
Mariola Sulkowska-Janowska: City Performance / Performative City: Art as Politics
Tadeusz Miczka: Von der „Stadt der Zukunft“ von Antonio Sant’Elia zur zeitgenössischen virtuellen Stadt
Xabier Insausti: Imagine the Future. Die Gebäude Friedensreich Hundertwassers als Manifeste einer Architektur für eine andere Stadt

II Die „Lunge“ der Stadt
José Marmol: Identity, Digital Community and Social Fragmentation: A Paradoxical Construction
Zbigniew Oniszczuk: Eigene Aktivitäten polnischer Onliner im Netz
Magdalena Wołek: Life of Thing. Can We Still Apply a Category of Functionality?
Bogdan Zeler: Genius loci und Social Media (am Beispiel Oberschlesien)
Konstantin Keulen, Kornelius Keulen: Die „Gleichzeitigkeit der Gleichzeitigkeiten“ und das Internet

III Das „Gehirn“ der Stadt
Gerhard Banse: Nachhaltigkeit als Leitbild. Zu Interdependenzen von Nachhaltiger Entwicklung, Kultur und Technik
Julián Pacho: Die Lesbarkeit der Welt im digitalen Zeitalter. Über onto-epistemologische Merkmale virtueller Realität und deren Folgen

IV Das „Herz“ der Stadt
Mariusz Wojewoda: Ethics of Responsibility in the Public Sphere
Petr Machleidt, Karel Mráček: Die Stadt als Raum für die Begegnung des Internets der Menschen (IoP) und des Internets der Dinge (IoT). Implementierungserfahrungen mit „smart cities“ in der Tschechischen Republik
Urszula Żydek-Bednarczuk: Anthropologie der Punkte bei der Beschreibung der Europäischen Kulturhauptstädte (Wrocław, San Sebastián)
Nina Berding, Bruno Gransche, Stefan Metzger, Sebastian Nähr: Die Erben der Agorá. Interaktionsmöglichkeiten im öffentlichen Raum in Zeiten der Digitalisierung
Gerhard Zecha: Soziokulturelle Werte im Wandel? Demonstration von der Agorá zur Cyberworld-Plaza
Andreas Metzner-Szigeth: How to Analyse Techno-medial Transformations of Culture and Society?

Summaries
Autorinnen und Autoren

Herausgeber/Autor


Mitarbeiter

Beiträge von: Gerhard Banse
José Ignacio Galparsoro