JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Sabine Müller

Alexander, Makedonien und Persien

41,00 EUR inkl. MwSt.
Besorgungstitel - genauer Liefertermin und Preis auf Anfrage!
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-86464-059-9
Reihe: Frankfurter kulturwissenschaftliche Beiträge
Verlag: trafo Wissenschaftsverlag
Format: Flexibler Einband
301 Seiten; 21 cm x 14.8 cm, 1. Auflage, 2014
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Alexanders Nachleben machte ihn zu einem Phänomen. Die Wirkkraft seiner Figur ist ungebrochen. Die vorliegende Studie schlüsselt im ersten Teil auf, vor welchen politisch-kulturellen Hintergründen die verschiedenen Images von Alexander in den antiken Quellen entstanden und inwiefern sie kritisch zu sehen sind.
Als issue book gedacht, werden im zweiten Teil anhand einer strukturgeschichtlichen Analyse prägnante Aspekte des makedonischen Reichs zu Alexanders Zeit thematisiert. Im Fokus stehen die historische Entwicklung der Handlungsräume der makedonischen Herrscher gegenüber den einflussreichen Familien; die höfischen Strukturen mit ihrem Geflecht aus Netzwerken; das symbolische Kapital der Angehörigen des Herrscherhauses und die Geschichte der Beziehung zwischen Persien und Makedonien mit ihren kulturellen Kontakten. Alexanders Laufbahn wird dabei nicht als Einzelphänomen behandelt, sondern vor dem Hintergrund der politischen und kulturellen Strukturen Makedoniens betrachtet.