JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Martin Melzer; Michael Petritz

ÖStZ Spezial: Die gemeinnützige Stiftung und der gemeinnützige Fonds nach dem Gemeinnützigkeitsgesetz 2015

Zivil- und steuerrechtliche Aspekte

38,00 EUR inkl. MwSt.
Sofort verfügbar oder abholbereit
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-7007-6414-4
Reihe: Monographie
Verlag: LexisNexis ARD ORAC
Format: Flexibler Einband
148 Seiten; 24 cm x 16.8 cm, 1. Auflage, 2016
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung


Mit 1.1.2016 ist das Gemeinnützigkeitsgesetz 2015 in Kraft getreten. Das erklärte Ziel der Reform war es, zivil- und steuerrechtliche Hemmnisse für gemeinnütziges Wirken zu beseitigen, Zuwendungen an gemeinnützige Organisationen und Zuwendungen in den Vermögensstock gemeinnütziger Stiftungen sowie die Anzahl der gemeinnützigen Stiftungen und der Quasi-Internationalen Organisationen mit Sitz in Österreich zu erhöhen.


Dieses Buch bietet eine systematische Analyse des BStFG 2015 sowie der durch das Gemeinnützigkeitsgesetz 2015 geänderten steuerrechtlichen Rahmenbedingungen für gemeinnützige Tätigkeiten.


Die zivilrechtliche Untersuchung der modernisierten Rechtsformen Stiftung und Fonds nach dem BStFG 2015 richtet sich sowohl an interessierte Einsteiger, die sich einen ersten Überblick über diese Rechtsformen verschaffen wollen, an Philantropen und gemeinnützige Organisationen, die auf der Suche nach der geeigneten Rechtsform für ihre Tätigkeit sind, als auch an Rechtsanwälte und Steuerberater.


Im Fokus der steuerlichen Änderungen stehen sowohl die Aufweichung des sog "Unmittelbarkeitsgrundsatzes", als auch die Erweiterung der steuerlichen Begünstigungen für gemeinnützige, mildtätige und kirchliche Stiftungen. Darüber hinaus wurde auch die steuerliche Absetzbarkeit der Vermögenswidmung eingeführt, um die Attraktivität dieser Ausprägung von Stiftungen zu erhöhen.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern


Dr. Martin Melzer, LL.M., TEP ist Rechtsanwalt und Partner bei Müller Partner Rechtsanwälte in Wien. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt im Bereich Stiftungsrecht, Gemeinnützigkeitsrecht, Erbrecht und Vermögensweitergabe. Er ist Autor zahlreicher Fachpublikationen zu seinen Spezialgebieten.


MMag. Michael Petritz, LL.M., TEP ist Steuerberater und Tax Partner bei KPMG Alpen-Treuhand GmbH. Seine Beratungsschwerpunkte liegen ua im Estate Planning, worunter auch das Stiftungs- und das Gemeinnützigkeitsrecht zählen. Michael Petritz ist außerdem Präsident von STEP Österreich und agiert laufend als Vortragender und Autor in seinen Spezialgebieten.