JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Christine Sylvester

Der Verlobte

Vom Heucheln & Meucheln

6,99 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-7485-3609-3
Verlag: epubli
Format: Flexibler Einband
124 Seiten; 19 cm x 12.5 cm; ab 1 Jahre, 2. Auflage, 2019

Hauptbeschreibung

Ein Wochenende auf dem Land. Lilly möchte ihrer Familie ihren Verlobten präsentieren. Tillmann Förster ist bei dieser ersten Begegnung mit Lillys skurriler Familie etwas nervös. Onkel und Tanten wirken verrückt, Cousins und Cousinen wahrhaft exzentrisch, und Lillys Eltern entsprechen ebenfalls nicht wirklich der üblichen Vorstellung. Die Großeltern allerdings sind imposant und scheinen die Situation voll im Griff zu haben.
Und das trotz aller Widrigkeiten, denn schon am ersten Morgen liegt ein Familienmitglied tot im Stall, bald darauf das nächste mit durchtrennter Kehle im Bett. Strom und Telefon fallen aus. Und mit jeder neuen Mahlzeit an der Familientafel lichten sich die Reihen weiter ...
Während Tillmann versucht, hinter die dunklen Geheimnisse dieser skurrilen Verwandtschaft zu blicken, tun sich immer mehr Abgründe auf.
Warum hat Lilly ihn nicht besser vorbereitet? Und warum verhält sie sich selbst plötzlich so eigenartig?
Das Familienwochenende auf dem Land wird zu einem wahren Krimi mit allen Zutaten des schwarzen Humors.


Kurztext / Annotation

Ein Wochenende auf dem Land. Lilly möchte ihrer Familie ihren Verlobten vorstellen. Doch bei Lillys skurriler Familie wird das Wochenende zu einem wahren Krimi mit allen Zutaten des schwarzen Humors.

Langtext

Ein Wochenende auf dem Land. Lilly möchte ihrer Familie ihren Verlobten präsentieren. Tillmann Förster ist bei dieser ersten Begegnung mit Lillys skurriler Familie etwas nervös. Onkel und Tanten wirken verrückt, Cousins und Cousinen wahrhaft exzentrisch, und Lillys Eltern entsprechen ebenfalls nicht wirklich der üblichen Vorstellung. Die Großeltern allerdings sind imposant und scheinen die Situation voll im Griff zu haben.
Und das trotz aller Widrigkeiten, denn schon am ersten Morgen liegt ein Familienmitglied tot im Stall, bald darauf das nächste mit durchtrennter Kehle im Bett. Strom und Telefon fallen aus. Und mit jeder neuen Mahlzeit an der Familientafel lichten sich die Reihen weiter ...
Während Tillmann versucht, hinter die dunklen Geheimnisse dieser skurrilen Verwandtschaft zu blicken, tun sich immer mehr Abgründe auf.
Warum hat Lilly ihn nicht besser vorbereitet? Und warum verhält sie sich selbst plötzlich so eigenartig?
Das Familienwochenende auf dem Land wird zu einem wahren Krimi mit allen Zutaten des schwarzen Humors.