JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Zhengyu Zhang

Der Straftatbegriff im chinesischen und deutschen Strafrecht

Dissertationsschrift

29,95 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-8288-3918-2
Reihe: Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum-Verlag / Rechtswissenschaften
Verlag: Tectum Wissenschaftsverlag
Format: Flexibler Einband
166 Seiten; 21 cm x 14.8 cm, 1. Auflage, 2017
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Der Begriff der Straftat ist für das Strafrecht ein grundlegender Begriff. Aus ihm ergibt sich, welche Kriterien erfüllt sein müssen, damit der Staat auf das Verhalten eines Menschen strafrechtlich reagieren kann. Im Zuge einer rechtsvergleichenden Untersuchung des deutschen sowie des chinesischen Strafrechts unternimmt Zhengyu Zhang den Vergleich der Straftatbegriffe beider Länder. Dabei gelingt es dem Autor zunächst, in Landesberichten die Standpunkte der zu vergleichenden Rechtsordnungen hinsichtlich des Straftatbegriffs zu klären, um im Anschluss daran die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der ländereigenen Begriffsauslegungen herauszuarbeiten. Zhangs analytisches Vorgehen basiert auf einem innovativen Grundkonzept der Lehre von der personalen Straftat, die sich strukturell vom traditionellen deutschen sowie vom traditionellen chinesischen Straftatmodell abhebt. Ausgehend von einem tatbestandsspezifischen Verhaltensnormverstoß werden schrittweise deren Voraussetzungen entwickelt, sodass auch weitere Sanktionserfordernisse ihre klaren Konturen beibehalten.