JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Peter Lewisch

Abschaffung der Geschworenengerichte?

Die Vorfragen einer Reform in theoretischer und empirischer Analyse.

32,00 EUR inkl. MwSt.
Sofort verfügbar oder abholbereit
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-214-12008-5
Reihe: LBI- für Gesetzgebungspraxis
Verlag: MANZ Verlag Wien
Format: Flexibler Einband
XIV, 125 Seiten, Band 20, 2009
weitere Reihen   

Hauptbeschreibung

Gegenstand dieses Werks ist die Frage, ob sich eine Abschaffung der Geschworenengerichte in Österreich empfiehlt - ein top-aktuelles und hochkomplexes Thema.
Untersucht werden die Vorfragen einer möglichen Reform im Licht der einschlägigen internationalen Literatur. Dabei geht es um die Beurteilung der Leistungsfähigkeit der Geschworenengerichte bei der Erfüllung der ihnen übertragenen Aufgaben. Die Studie ist interdisziplinär, indem sie theoretische und empirische Analyse sowie Einsichten aus der Praxis verbindet.

Aus dem Inhalt:

• Entscheiden Laienrichter milder als Berufsrichter?
• In welchem Ausmaß stimmen Laien- und Berufsrichter bei der Entscheidung der Schuldfrage überein?
• Gibt es relevante Defizite von Laienrichtern bei Informationsaufnahme und Entscheidungsfindung?
• Unterliegen auch Berufsrichter Wahrnehmungs- und Entscheidungsfehlern?
• Sind Berufsrichter Laienrichtern beim Erkennen von Lügen überlegen?
• Wird die Entscheidung der Geschworenen „richtiger“, wenn man ihre Zahl erhöht?
• Soll es bei 8-köpfiger Geschworenenbank und der Anwendung der einfachen Mehrheitsregel bleiben?

Von DDr. Peter Lewisch, Univ.-Doz, Prof., RA.