JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Wolf-Rüdiger Schenke

Polizei- und Ordnungsrecht

26,80 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-8114-9579-1
Reihe: Schwerpunkte Pflichtfach
Verlag: C.F. Müller (Deutschland)
Format: Flexibler Einband
XXIV, 438 Seiten; 23.5 cm x 16.5 cm, 10. Auflage, 2018
weitere Reihen   

Zitat aus einer Besprechung


...ist das Lehrbuch - als vorlesungsbegleitende bzw. wiederholende Lektüre - aufgrund seiner anschaulichen und verständlichen Sprache und seines optisch übersichtlichen Aufbaus zu empfehlen.

www.studere-potsdam.de 20.10.2016


Das Buch eignet sich sehr gut um sich über die klassischen Schwerpunkte des Polizei- und Ordnungsrechts zu informieren und darüber hinaus die aktuellen Problematiken kennen und verstehen zu lernen. Damit ist es ein geeignetes Buch um sich auf Klausuren und das Examen vorzubereiten.

Judith Schiebel in: Nebelhorn 2/2014


Insgesamt ist das Lehrbuch sehr umfassend und ausführlich, gut geeignet, um eine Vorlesung vor- und nachzubereiten oder bei einer Hausarbeit etwas nachzulesen. ... ein Lehrbuch im ursprünglichen Sinne.

Anne Wehner in: Nebelhorn 5/2012


... ein einwandfreies Lehrbuch.

ElbeLaw.de 11/2011


Der Band bereichert die polizeirechtliche Lehrbuchliteratur um einen ungemein interessanten, sehr gut lesbaren, sehr aktuellen und dogmatisch ausgereiften Band, der ... bald ein neues Standardwerk darstellen wird.

www.jurasmus.de 5/2004


...ein ausgezeichnetes Arbeitswerk, dessen Lektüre Erfolg für Klausuren und Hausarbeiten, aber auch für die Examensvorbereitung verspricht.

www.jurawelt.com 3/2004




Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Der Autor:
Prof. Dr. Wolf-Rüdiger Schenke, emeritierter Professor für Öffentliches Recht an der Universität Mannheim.

Hauptbeschreibung

Das Lehrbuch vermittelt klar und einprägsam die Strukturen des allgemeinen Polizei- und Ordnungsrechts und gibt einen umfassenden Überblick über die aktuellen polizei- und ordnungsrechtlichen Probleme und Meinungsstände. Es dient in erster Linie der Vorlesungsbegleitung, Vertiefung und gezielten Wiederholung der für die Erste Juristische Prüfung relevanten polizeirechtlichen Fragestellungen und vermittelt dabei ein systematisches Verständnis, das es den Studierenden ermöglicht, sich leichter in den spezialgesetzlichen Normen zur Gefahrenabwehr zurechtzufinden.

Stets werden Verbindungen zum Allgemeinen Verwaltungsrecht, Verwaltungsprozess- und Verfassungsrecht hergestellt. Damit wird nicht nur die Einbettung des Polizei- und Ordnungsrechts in das Gesamtrechtssystem veranschaulicht, sondern auch dem Umstand Rechnung getragen, dass polizeirechtliche Klausuren typischerweise mit Problemen aus diesen Rechtsgebieten gekoppelt sind.

Kapitelbegleitende Fälle und Lösungen, die das Spektrum prüfungsrelevanter Fragen weitgehend abdecken, dienen der Veranschaulichung und Lernkontrolle und machen das Gelernte für die Klausurbearbeitung fruchtbar.

Einbezogen wurden mit der 10. Auflage - höchst aktuell:
- der Erlass des BKAG 2018 (welches erst am 25.5.2018 in Kraft treten wird)
- die Richtlinie (EU) 2016/680 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27.4.2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten durch die zuständigen Behörden zum Zwecke der Verhütung, Ermittlung, Aufdeckung oder Verfolgung von Straftaten oder der Strafvollstreckung sowie zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung des Rahmenbeschlusses 2008/977 JI des Rates sowie
- der Einsatz neuer Handlungsinstrumente der Polizei wie etwa sog. body-cams.