JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Kim Tan; Brian Griffiths

Social Impact Investing

Neue Wege im Kampf gegen die Armut

10,30 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-943362-56-5
Verlag: Wortschatz, Edition
Format: Flexibler Einband
87 Seiten; Mit zwei Abbildungen und zwei Tabellen; 21 cm x 13.5 cm, 2020

Hauptbeschreibung

Die gute Nachricht: Heute leben weltweit weniger Menschen in extremer Armut, als das noch vor 20 Jahren der Fall war. Mehr Menschen haben Zugang zu sauberem Wasser und mehr Kinder besuchen eine Schule. Krankheiten wie Malaria und Masern sind unter Kontrolle.
In Ländern wie China oder Indien haben Millionen Menschen in den vergangenen Jahrzehnten den Sprung aus der extremen Armut geschafft. Grund für diese positive Entwicklung ist ganz offensichtlich das wirtschaftliche Wachstum in diesen Ländern – nicht etwa die bereitgestellte internationale Entwicklungshilfe.
Und so lautet die schlechte Nachricht: Das Armutsproblem ist noch nicht gelöst. Angesichts des Bevölkerungswachstums sind noch mehr Unternehmen nötig, um Armut weltweit weiter zu bekämpfen.
In den vergangenen Jahren ist eine neue Klasse von Investoren in Erscheinung getreten. Mithilfe von Social Impact Investments gründen sie innovative Unternehmen, die der Armut und ihren sozialen Begleiterscheinungen entgegenwirken. Kim Tan und Brian Griffiths beschreiben anhand von Fallstudien das Wachstum dieses neuen Investmentsektors und die Entstehung neuer Social Impact Fonds. Social Impact Investment hat ihrer Meinung nach großes Potenzial. Es kann sich zu einer neuen Anlageklasse entwickeln, die das dringend nötige private Investmentkapital für die Schaffung von Arbeitsplätzen in Entwicklungsländern bereitstellt und die Armut reduziert.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Brian Griffiths ist Vizepräsident von Goldman Sachs International und hat sich während der vergangenen 12 Jahre intensiv mit China beschäftigt. Davor unterrichtete er an der London School of Economics, war Dekan der City University Business School, einer der Direktoren der Bank of England und der Vorsitzende von Mrs Thatchers Prime Minister’s Policy Unit in Downing Street 10. 1991 wurde er als Lord Griffiths of Fforestfach auf Lebenszeit in den Adelsstand erhoben.

Kim Tan ist der Vorsitzende von SpringHill Management, einer Fondsmanagement-Gesellschaft, die sich auf Biotechnologie und Soziale Venture Capital Investments spezialisiert hat. Er ist Partner und Berater einiger Impact Fonds, einschließlich Inqo Investments, Springhill Equity Partners, Novastar Ventures und Garden Impact Investment. Er ist Mitbegründer des Transformational Business Networks und ist Mitglied der Beratungsgremien folgender Organisationen und Netzwerke: John Templeton Foundation, J&J Citizenship Trust, PovertyCure und Sustainia. Er ist Vorstandsmitglied des APEC Life Science Innovation Forum und der University of Surrey und Mitglied der Akademie der Royal Society of Medicine.

Herausgeber/Autor


Mitarbeiter

Übersetzt von: Evelyn Sternad