JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Ronald D. Gerste

Trinker, Cowboys, Sonderlinge

Die 12 seltsamsten Präsidenten der USA

20,60 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-608-96445-5
Verlag: Klett-Cotta
Format: Fester Einband
286 Seiten; 21.2 cm x 13.6 cm, 2. Auflage, 2019

Hauptbeschreibung

Unterhaltsam und zugleich höchst informativ beleuchtet Ronald D. Gerste eine unbekannte Seite der US-Geschichte: das Leben skurriler, bemerkenswerter, spleeniger und mitunter auch tragischer Präsidenten der USA. Zugleich gibt er überraschende Einblicke in die bisher wenig bekannten Seiten des wichtigsten Amtes der Welt und seiner Inhaber.

Amerika war schon immer »great«. Nicht erst heutzutage konnten Männer mit manchmal sehr ungewöhnlichen Biographien ins Weiße Haus gelangen. In diesem spannenden, amüsanten und auch nachdenklichen Buch werden 12 dieser Präsidenten wieder lebendig, allesamt Individualisten, die fast alle weitab vom gängigen Politikertyp agierten und die dennoch das Amt prägten, in ihm scheiterten, mitunter aber sehr erfolgreich waren. Wir begegnen dem einzigen Präsidenten, der eigenhändig einen anderen Mann erschossen hat (Andrew Jackson). Wir begleiten einen Bücherwurm, der sich selbst zum Cowboy und Macho trimmte (Theodore Roosevelt). Wir sehen einen Mann, der im Berufsleben gescheitert war – und plötzlich über den Einsatz der Atombombe entscheiden muss (Harry Truman) und wir verfolgen den Aufstieg eines zutiefst misstrauischen Menschen, der sich von einer Welt von Feinden umgeben sah und schließlich vom höchsten Amt zurück treten musste, als einziger Präsident (Richard Nixon). Eine verblüffende und außergewöhnliche Porträtgalerie der sonderbarsten Männer im mächtigsten Amt der Welt.

Kurztext / Annotation

Unterhaltsam und zugleich höchst informativ beleuchtet Ronald D. Gerste eine unbekannte Seite der US-Geschichte: das Leben skurriler, bemerkenswerter, spleeniger und mitunter auch tragischer Präsidenten der USA. Zugleich gibt er überraschende Einblicke in die bisher wenig bekannten Seiten des wichtigsten Amtes der Welt und seiner Inhaber.

Zitat aus einer Besprechung

»Der Historiker porträtiert neben dem Paranoiker Nixon oder dem Sexsüchtigen Kennedy auch einige heute vergessene, skurrile oder tragische Trump-Vorgänger auf humorvolle und höchst informative Art. So macht Geschichte Spaß.«
Aline Rüdiger, Morgenpost am Sonntag, 15.09.2019

»Zwölf faktensatte und dennoch flüssig zu lesenden Kurzporträts«
Matthias Heine, Die Welt, 25.08.2019

»Eine verblüffende und außergewöhnliche Poträtgalerie der sonderbarsten Männer im mächtigsten Amt der Welt .«
Pforzheimer Zeitung, 02.10.2019

Werbliche Überschrift

Trumps skurrile Vorgänger

Biografische Anmerkung zu den Verfassern

Ronald D. Gerste, geboren 1957, ist Arzt, Historiker und Amerikakenner. Er lebt als Buchautor und Wissenschaftskorrespondent in Washington, D.C. Er schreibt u. a. für die «Frankfurter Allgemeine Zeitung», «Neue Zürcher Zeitung», «DIE ZEIT» und «DAMALS».