JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken

Elias Rockword

Es war einmal ... der Homo oeconomicus

oder Das Märchen vom fürsorgebedürftigen Menschen

15,40 EUR inkl. MwSt.
Besorgungstitel - genauer Liefertermin und Preis auf Anfrage!
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-7481-1723-0
Verlag: BoD – Books on Demand
Format: Flexibler Einband
236 Seiten; 22 cm x 15.5 cm, 3. Auflage, 2019

Hauptbeschreibung

Pippin ist ein fantasiereicher Bursche und verbringt einmal mehr das Wochenende bei seinen Großeltern auf dem Land.
Als er wieder fährt, ist er gewachsen und weiß, die Größe eines Menschen lässt sich nicht in Zentimetern messen.

Ein philosophischer Roman über die Geschichte des neoliberalen Finanzkapitalismus, geschaut durch die Augen eines Kindes, das Narrativ marktwirtschaftlichen Handelns neu erzählend.

Wenn das Ideologische sich in totalitärer Form, das heißt vermittels totaler Einflussnahme, hinein in die letzten Winkel der Alltagspraxen; wenn es sich in die Herzen, Gedanken und Hände der Menschen eingesenkt hat, dann lassen sich manche Botschaften aus der Wirklichkeit nur mehr in Form von Geschichten, Märchen und Analogien ausdrücken. Diese zielen ab auf den Wesenskern des Menschen und wirken tief hinein in die menschliche Seele, sie zu wecken und sich mit ihr zu verbünden.