JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.
Sie können manche Teile der Website daher leider nicht verwenden.
Titel wurde in den Warenkorb gelegt
titel
Titel wurde auf den Merkzettel übetragen
titel
schließen
drucken
Download  

Sahra Wagenknecht

Couragiert gegen den Strom

Über Goethe, die Macht und die Zukunft

11,40 EUR inkl. MwSt.
Bestellbar! Wird umgehend für Sie besorgt
Auf den Merkzettel In den Warenkorb
ISBN: 978-3-492-31334-6
Verlag: Piper, Westend
Format: Flexibler Einband
224 Seiten; 18.7 cm x 12 cm, 2019

Hauptbeschreibung



Das bislang persönlichste Buch der Ausnahmepolitikerin


Zuweilen wird sie heftig kritisiert, nicht selten auch aus den eigenen Reihen – und trotz allem bleibt Sahra Wagenknecht unbeirrt auf ihrer politischen Linie. Bei kaum einer anderen Politikerin ist dieser unbedingte Wille zu spüren, das Land zu verändern. Immer im Zentrum: die Soziale Frage. Dabei bleibt Wagenknecht ganz nah an den Wählern, vor allem aber bei den Schwachen und Schwächsten dieser Gesellschaft. Sie weicht nicht aus, sondern beantwortet Fragen offen und inhaltlich konkret. Was treibt diese Frau an? Was sind ihre Vorstellungen? Und wie fand sie in den politischen Betrieb? Davon berichtet sie in ihrem bislang persönlichsten Buch. Eines ist klar: Sahra Wagenknecht will anders Politik machen.



»Selbst wer kein Anhänger von ihr oder der Linkspartei ist, kann dieses Buch mit Gewinn lesen.«
NachDenkSeiten




Inhaltsverzeichnis

I. Anders Politik machen
Soziale Gerechtigkeit
IS-Terror
Rüstungsexporte und Krieg
Der politische Trott


II. Biographie: Eine Philosophin in der Politik
Kindheit
Goethe als Gesellschaftskritiker
Der Wert des Buches
Kunst
Vor dem Studium
Lernen von den Meistern
Der Beginn des politischen Lebens
Die Wende
Politik im Westen


III. Politik: Was ich erreichen möchte
Die Überwindung des Kapitalismus
Können Algorithmen den Menschen ersetzen?
Bedingungsloses Grundeinkommen oder weniger Arbeit für alle?
Umwelt- & Datenschutz
Die linke Bewegung in Deutschland
Das gute Leben
Gleichberechtigung
Innerparteiliches
Die LINKE und die SPD
Politik aus Überzeugung
Außen- und Verteidigungspolitik
Einwanderungspolitik
Medien
Die Europäische Union
Globalisierung


IV. Ausgewählte Reden
Rede auf dem Hannoveraner Parteitag
»Sie machen die Autobahn zur Melkkuh für private Profite«
»Die Menschen wollen kein ›Weiter so‹ mehr«
Erbschaftssteuerreform ist eine Kapitulation vor der Macht steinreicher Firmenerben